[labournet:] Der Markt wird’s nicht richten – Löhne in der Care Ökonomie

Lunapark21: Unbezahlte Care-Arbeit – ein „öffentliches“ Gut?“Care-Arbei­ten, ins­be­son­de­re solan­ge sie unbe­zahlt im Haus­halt statt­fin­den, kom­men in den öko­no­mi­schen Main­stream-Theo­rien nicht vor. Sie wer­den als selbst­ver­ständ­li­che Vor­be­din­gung für die eigent­li­che wirt­schaft­li­che Tätig­keit auf dem Markt aus­ge­blen­det. (…) Ein Aspekt der For­de­run­gen auf die­sem Weg betrifft die Bezah­lung der pro­fes­sio­nel­len Care-Arbeit, um die es im Fol­gen­den gehen soll. Care-Arbeit wird dafür eher breit defi­niert (…) Die Ent­loh­nung von Care-Arbei­ten vari­iert je nach Bran­che und dem aus­ge­üb­ten Beruf, der Art der Tätig­keit sowie dem Arbeit­ge­ber (z.B. öffent­li­cher Dienst vs. Pri­vat­wirt­schaft). (…) Wir sehen hier ins­ge­samt eine Lohn­sprei­zung bei den Care Beru­fen. Ver­käu­fe­rin­nen im Ein­zel­han­del und Rei­ni­gungs­kräf­te in der Gebäu­de­rei­ni­gung (nen­nen kann man hier auch wei­te­re Beru­fe wie Frisör*innen, Köch*innen, Kellner*innen, etc.) ste­hen am unte­ren Ende der Ein­kom­mens­ska­la. Die­se erheb­li­chen Unter­schie­de sind mei­nes Erach­tens eine Her­aus­for­de­rung für die Dis­kus­sio­nen um Care und das betrifft auch die Fra­ge, wie breit und weit die Defi­ni­ti­on von Care gefasst ist und sein soll(te). (…) Wenn wir über die Bezah­lung spre­chen sind auch die gesetz­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen nicht zu ver­nach­läs­si­gen (z.B. die Abrech­nung nach Minu­ten in der Alten­pfle­ge mit den Pfle­ge­kas­sen), die für alle Anbie­ter gel­ten und damit den Leis­tungs- und Kos­ten­rah­men vor­ge­ben. Auch die­se struk­tu­rel­len Rah­men­be­din­gun­gen gilt es grund­le­gend zu hin­ter­fra­gen und so zu ver­än­dern, dass gute Bedin­gun­gen für die zu Pfle­gen­den wie für die dort Arbei­ten­den ermög­licht wer­den. (…) Der Gesetz­ge­ber ist zudem ent­we­der auf­ge­for­dert die Pri­va­ti­sie­rung des Care-Sek­tors zu stop­pen bzw. in Tei­len rück­gän­gig zu machen oder die Pri­vat­wirt­schaft stär­ker zu regu­lie­ren…“ Arti­kel von Clau­dia Gather vom 07.12.2020 im SOZBLOG externer Link – Blog der Deut­schen Gesell­schaft für Sozio­lo­gie (DGS)

Der Bei­trag Der Markt wird’s nicht rich­ten – Löh­ne in der Care Öko­no­mie erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More