[de.indymedia:] Coming soon: ASOG Berlin

Wir neh­men euch mit auf einen klei­nen Spa­zier­gang zu den Neue­run­gen des Ber­li­ner Bul­len­ge­set­zes, damit ihr euch nicht allei­ne durch den kom­pli­ziert for­mu­lier­ten Müll durch­wüh­len müsst.

Ich lau­fe durch die Stra­ßen. Es ist Sil­ves­ter­mor­gen. Eigent­lich soll­te mit dem heu­ti­gen Tag das neue Bul­len­ge­setz in Kraft tre­ten, aber noch wur­de es nicht ent­gül­tig beschlos­sen. Ich bin am Straus­ber­ger Platz. Res­te von Böl­lern. Weni­ger als sonst, aber den­noch hat sich ein Kom­plett­ver­bot nicht durch­set­zen kön­nen. Dafür haben die Bul­len auch gleich prä­sen­tiert, wie viel sie selbst an einem außer­ge­wöhn­lich ruhi­gen Sil­ves­ter­abend auf­fah­ren kön­nen. Meh­re­re Helis am Ber­li­ner Him­mel. Wan­nen, Ein­satz­fahr­zeu­ge, behelm­te Bul­len, moder­ne Kame­ra­über­wa­chungs­wä­gen. Böl­ler- und Alko­hol­ver­bot waren aus­rei­chend, um mal wie­der eine Übung der Auf­stands­be­kämp­fung unter rea­len Bedin­gun­gen durch­zu­füh­ren.

Heu­te mor­gen ist es ruhig. Weni­ge Autos rau­schen im Zir­kel um den gro­ßen Brun­nen. Fünf zer­lat­sche Mas­ken lie­gen auf dem Boden. Ich bin auf dem Weg zu mei­ner Freun­din Yas­min. Wir wol­len den Sil­ves­ter­mor­gen im Gör­lit­zer Park mit einem Sekt­früh­stück begrü­ßen. Bei einer unse­rer letz­ten Begeg­nun­gen, hat sie mir von dem neu­en Bul­len­ge­setz für Ber­lin erzählt. Ent­ge­gen der Poli­zei­auf­ga­ben­ge­set­ze in ande­ren Bun­des­län­dern, wird das in Ber­lin mit dem ASOG gere­gelt. All­ge­mei­nes Sicher­heits- und Ord­nungs­ge­setz. Seit unse­rem letz­ten Tref­fen habe ich die Bul­len noch­mal ganz anders betrach­tet. Wie sehr doch ihre Prä­senz im All­tag zuge­nom­men hat.

Read More