[labournet:] Wieder eine neue Repressionswelle in Ägypten: Erneut gegen GewerkschafterInnen und JournalistInnen – denen Gefängnisstrafen drohen, die schon manches Mal tödlich gewirkt haben

Kanadisches Soliplakat mit ägyptischen Gefangenen Juni 2015„… Die Haft­be­din­gun­gen in ägyp­ti­schen Gefäng­nis­sen sind eine Kata­stro­phe. Das muss Regie­run­gen in Euro­pa und Ame­ri­ka eigent­lich seit lan­gem bekannt sein, nun haben sie es schwarz auf weiß in einem Bericht von Amnes­ty Inter­na­tio­nal: Gefan­ge­ne wer­den gefol­tert und müs­sen auf lebens­not­wen­di­ge medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung ver­zich­ten. Wäh­rend dia­be­tes­kran­ke Häft­lin­ge in ägyp­ti­schen Gefäng­nis­sen ver­geb­lich etwa auf ihre Insu­lin­sprit­ze war­ten, lie­fert Euro­pa an Kai­ro Kano­nen und Kriegs­schif­fe. Allein Deutsch­land hat 2020 Rüs­tungs­ex­por­te für knapp 764 Mil­lio­nen Euro nach Ägyp­ten geneh­migt und macht das Land damit erneut zu einem Haupt­emp­fän­ger deut­scher Waf­fen und mili­tä­ri­scher Aus­rüs­tung…“ – aus dem Arti­kel „U‑Boote an Fol­te­rer“ von Cyrus Sali­mi-Asl am 25. Janu­ar 2021 in nd online externer Link, der den neu­en Bericht von amnes­ty inter­na­tio­nal externer Link über die (Fol­ter-) Ver­hält­nis­se in ägyp­ti­schen Gefäng­nis­sen kom­men­tiert. Sie­he dazu auch zwei aktu­el­le Bei­trä­ge zur Repres­si­on im ägyp­ti­schen Mili­tär-Regime sowhl gegen Gewerk­schaf­te­rIn­nen, als auch gegen Jour­na­lis­ten – und allen, die irgend­wie Kri­tik an Ber­lins befreun­de­ten Waf­fen­kun­den äußern:

  • „Brie­fing: Stand with jai­led acti­vists who fought for Egyp­ti­an workers’ rights“ am 07. Janu­ar 2021 bei Egypt Soli­da­ri­ty externer Link war eine zusam­men­fas­sen­de klei­ne Doku­men­ta­ti­on über Akti­vis­ten für Arbei­ter­rech­te, die vom Mili­tär-Regime in Kai­ro per­ma­nent ver­folgt wer­den. Dar­in wird über das aktu­el­le Schick­sal von gleich sechs Akti­vis­ten der Gewerk­schafts­be­we­gung berich­tet, die gegen­wär­tig wegen ihrer Akti­vi­tä­ten im Gefäng­nis sind. (Beim Vor­ge­hen die­ses reak­tio­nä­ren Regimes der Ber­lin-Freun­de ins­be­son­de­re gegen Gewerk­schaf­te­rIn­nen muss immer dar­an erin­nert wer­den, dass die extrem kor­rup­te ägyp­ti­sche Mili­tär­ma­fia nicht nur den soge­nann­ten Prä­si­den­ten stellt, son­dern auch selbst einer der größ­ten Unter­neh­mer des Lan­des ist…)

Der Bei­trag Wie­der eine neue Repres­si­ons­wel­le in Ägyp­ten: Erneut gegen Gewerk­schaf­te­rIn­nen und Jour­na­lis­tIn­nen – denen Gefäng­nis­stra­fen dro­hen, die schon man­ches Mal töd­lich gewirkt haben erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More