[labournet:] Die in die Pleite getriebenen Kreativen

Coronavirus, die Hetze und der Ausnahmezustand: China im Shitstorm“… Wie geht es den Krea­ti­ven, den Künst­le­rin­nen und Künst­lern, denen seit einem Jahr ihre Exis­tenz­grund­la­ge weit­ge­hend ent­zo­gen wur­de? Es geht ihnen schlecht und ist erstaun­lich, wie wenig von ihnen zu hören oder zu sehen ist. Wäh­rend ande­re Wirt­schafts­ver­bän­de sich bei­na­he täg­lich vehe­ment zu Wort mel­den, sind Kul­tur­schaf­fen­de fast völ­lig im Dun­keln ver­schwun­den. (…) Wäh­rend ihre Arbei­ten ver­stärkt von der gan­zen Gesell­schaft genutzt wur­de, die Ange­stell­ten auch im Home Office viel Musik hör­ten, jede Men­ge Fil­me und Seri­en anschau­ten und mehr lasen als in der Zeit davor wur­de und wird den geis­ti­gen Urhe­bern, den Kul­tur­schaf­fen­den, tat­säch­lich immer mehr der Boden unter den Füßen weg­ge­zo­gen. Das Ver­bot von Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen stand am Anfang der poli­ti­schen Reak­tio­nen auf die Pan­de­mie und seit­her erle­ben die Krea­ti­ven einen prak­tisch durch­ge­hen­den Shut­down. Staat­li­che Unter­stüt­zung kam erst gar nicht, dann zöger­lich und besteht bis heu­te aus einem Fli­cken­tep­pich. (…) Zusätz­lich fal­len noch typi­sche Zusatz­ein­kom­men wie z.B. Unter­rich­ten oder die Lei­tung krea­ti­ver Work­shops in Coro­na-Zei­ten aus. Schon vor der Pan­de­mie gehör­ten die meis­ten nicht zu den Spit­zen­ver­die­nern, beson­ders die bil­den­den Künst­ler ver­dien­ten gera­de genug, um zu über­le­ben – “Ein Drit­tel der bil­den­den Künst­ler lebt von nur 1000 Euro im Monat externer Link. (…) Der Staat setzt wei­ter auf sein lücken­haf­tes Hilfs-Patch­work externer Link und dar­auf, dass die Krea­ti­ven mit ihrer Fle­xi­bi­li­tät ein Stück­chen davon ergat­tern oder den erleich­ter­ten Zugang zur Grund­si­che­rung nut­zen, um sich irgend­wie durch­zu­schla­gen. Ent­spre­chend zynisch klingt für vie­le aus der Sze­ne die Kul­tur­staats­mi­nis­te­rin Moni­ka Grüt­ters, die der Deut­schen Wel­le erklär­te, sie sei “zuver­sicht­lich, dass mit unse­rer Hil­fe die­se sehr zähe und wider­stän­di­ge Kul­tur, die­ses über­le­bens­fä­hi­ge Milieu, auch die­se Pan­de­mie über­steht externer Link …” Bei­tragAr­ti­kel von Andrea Nai­ca-Loe­bell vom 03.03.2021 bei Tele­po­lis externer Link

Der Bei­trag Die in die Plei­te getrie­be­nen Krea­ti­ven erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More