[FRN:] Frauen* in der elektronischen Musik (Serie 1006: CX – Corax – Feminismus – Gender)

Sie sind Künstler*Innen, Performer*Innen, Komponist*Innen, sind Fes­ti­val­ma­chen­de, oder Ver­net­zen­de, Poet*Innen und sie sind vie­le. Das Feld der elek­tro­ni­schen Musik ist weit, das Feld der­je­ni­gen, die sich dar­in enga­gie­ren und orga­ni­sie­ren ist es auch. Frü­he Pio­nie­rIn­nen der elek­tro­ni­schen Musik gab es und gibt es auch noch heu­te. Was sie neben ihrer Kunst jedoch auch ver­bin­det ist eine auf­fäl­lig gerin­ge Sicht- und Hör­bar­keit in öffent­li­chen Aus­ein­an­der­set­zun­gen rund um Musik, ver­gleicht man sie mit der Sicht- und Hör­bar­keit ihrer männ­li­chen Kol­le­gen. War­um ist das so? Wie lässt sich das ändern? Und: wie ver­net­zen und orga­ni­sie­ren sich Akteur*Innen der elek­tro­ni­schen Musik bis heu­te? Dar­über spra­chen wir mit Bet­ti­na Wacker­na­gel vom „Heroi­nes of Sound“-Festival und mit Antye Greie-Ripat­ti, die unter ihrem Künst­le­rin­nen­na­men AGF Musik pro­du­ziert und sich femi­nis­tisch posi­tio­niert. Wir begin­nen und wer­fen einen Blick zurück auf frü­he Pio­nie­rIn­nen und deren Arbei­ten, stel­len Fra­gen nach Sicht­bar­kei­ten damals und Sicht­bar­kei­ten heu­te. Im zwei­ten Teil der Sen­dung geht es dann um aktu­el­le Aus­ein­an­der­set­zun­gen und Posi­tio­nen sowie zukunfts­wei­sen­de Pro­jek­te der Ver­net­zung und Kol­la­bo­ra­ti­on.

Fol­gen­de Musik ist dabei zu hören:

AGF and Various – Arach­ne­sound: unknown Vlach women /​/​Kymo­po­leia /​/​Link: https://​agf​-poem​pro​du​cer​.band​camp​.com/​a​l​b​u​m​/​a​r​a​c​h​n​e​s​o​und
AGF – Else Lasker​–​Schüler 1869 − 1945 /​Das Letz­te /​/​Link: https://agf-poemproducer.bandcamp.com/track/else-lasker-sch-ler-1869–1945-das-letzte-agf
AGF – Unlis­tening White Femi­nism /​/​Link: https://​sound​cloud​.com/​c​t​m​-​f​e​s​t​i​v​a​l​/​u​n​l​i​s​t​e​n​i​n​g​w​h​i​t​e​f​e​m​i​n​ism
Suki­toa o Namau – Good Boy /​/​Link: https://​suki​toao​na​mau​.band​camp​.com/​r​e​l​e​a​ses Read More