[perspektive:] Petry belastet Meuthen schwer: Immobilienhai Conle als AfD-Finanzier?

Die Frage nach den geheimen Großspender:innen der AfD ist seit Jahren unbeantwortet. Nun scheint einer der Finanziers der Partei gefunden zu sein: ein milliardenschwerer Immobilienhai.

2017 hat­te der Kreis­ver­band der jet­zi­gen AfD-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den in Baden-Würt­tem­berg 132 000 Euro wer­te rechts­wid­ri­ge Groß­spen­den über Schwei­zer Kon­ten erhal­ten. Des­halb waren mehr­mals Stra­fen bei der Bun­des­tags­ver­wal­tung fäl­lig. Die AfD hat­te dar­auf­hin eine Spender:innenliste vor­ge­legt. Dar­auf­hin fin­den sich jedoch eini­ge Per­so­nen, die laut Bun­des­tags­ver­wal­tung im Juni 2019 erklärt hät­ten, gar nicht zu den Spender:innen zu gehö­ren.

Die Spu­ren von Ermitt­lun­gen aus der Schweiz füh­ren nun in Rich­tung eines Unter­neh­mers, der damals nicht vor der Staats­an­walt­schaft aus­sa­gen woll­te. In einem Bei­trag des ZDF-For­mats „Fron­tal 21“ berich­tet die ehe­ma­li­ge Par­tei­che­fin Frau­ke Petry nun von Tref­fen in der Schweiz mit die­sem Unter­neh­mer zwi­schen Okto­ber 2015 und Mai 2016, bei denen auch der jet­zi­ge Vor­sit­zen­de Meu­then anwe­send gewe­sen sei. Für Petry sei das Ange­bot anony­mer Spen­den des Kapi­ta­lis­ten jedoch vom Tisch gewe­sen sein, als klar gewe­sen sei, dass die­ses nicht auf lega­lem Wege erfol­gen wer­de. Dadurch wird Meu­then, der sich zu den Vor­wür­fen nicht äußern woll­te, schwer belas­tet.

Wie ntv berich­tet, wür­den sich die Hin­wei­se ver­dich­ten, dass es sich bei dem dubio­sen AfD-Finan­zier um den Mil­li­ar­där Hen­ning Con­le han­de­le. Die­ser zählt zu den reichs­ten Deut­schen, lässt sich jedoch kaum in der Öffent­lich­keit bli­cken. Es exis­tiert nicht ein­mal ein Foto von ihm. Dabei ist er einer des best­be­tuch­tes­ten Immo­bi­li­en­haie der BRD und gilt als Hass­fi­gur der Mieter:innenvereine. Zur Con­le Pro­per­ty Group zählt unter ande­rem die West­fa­lia Immo­bi­li­en­ver­wal­tung. Über die Miwo zäh­len auch 2500 Woh­nun­gen in der Schweiz zum Impe­ri­um des Mil­li­ar­därs, das inzwi­schen von sei­nen Kin­dern ver­wal­tet wird. Auch für die AfD woll­te er laut Petry nicht öffent­lich in Erschei­nung tre­ten, son­dern sie ledig­lich mit üppi­gen Spen­den ver­se­hen.

Der Bei­trag Petry belas­tet Meu­then schwer: Immo­bi­li­en­hai Con­le als AfD-Finan­zier? erschien zuerst auf Per­spek­ti­ve.

Read More