[de.indymedia:] Wieso (nicht) „Frauen*“ schreiben? – einstiegsfreundliche Abwägungen über geschlechtergerechte Sprache

Die­ser Text soll eine Ein­füh­rung in den Dis­kurs geben, ob es sinn­voll ist, einen „Gen­der­stern“ hin­ter die Bezeich­nun­gen ein­zel­ner Geschlech­ter zu schrei­ben: Frau­en oder Frau­en*? Ein für uns sehr ein­drucks­vol­les Bei­spiel, sind Frau­en­tags­or­ga­ni­sa­tio­nen oder Frauen*tagsbündnisse, die schon seit Jah­ren femi­nis­ti­sche Pra­xis leben. Sol­che spre­chen in den letz­ten Jah­ren ver­mehrt in ihren Ver­öf­fent­li­chun­gen über „Frau­en*“ (mit Stern­chen).

Vor allem in queer-femi­nis­ti­schen Krei­sen wird die­se Pra­xis kri­ti­siert. Um die­sen Dis­kurs her­un­ter­zu­bre­chen und ihn hof­fent­lich hier auch in wei­te­re Krei­se zu tra­gen, soll die­ser Arti­kel einen Über­blick über die aus unse­rer Sicht wich­tigs­ten Argu­men­te geben. Ergän­zun­gen, Fra­gen und Kri­tik sind als Kom­men­ta­re, Ant­wort-Arti­kel oder via Mail ger­ne gese­hen.

Read More