[FRN:] Anzeige gegen einen gewaltvollen Polizeieinsatz bei versuchter Abschiebung – 3 Personen klagen um strukturelle Gewalt und Rassismus sichtbar zu machen

3 Per­so­nen kla­gen z.Zt. gegen das Land Hes­sen vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt Kas­sel wegen eines gewalt­tä­ti­gen Poli­zei­ein­sat­zes am 23.4.2018 in Wit­zen­hau­sen. Ein 27 jäh­ri­ger mit Auf­ent­halts­sta­tus soll­te damals abge­scho­ben wer­den, mit­ten in der Nacht aus sei­ner WG geholt wer­den. Die Poli­zei ging mit mas­si­ver Gewalt gegen ihn, die Wohn­ge­mein­schaft und sich soli­da­ri­sie­renn­de Anwohner:innen vor.

Letz­te Woche fand die Anhö­rung der Kla­ge gegen die­sen Ein­satz in Kas­sel statt, sie wur­de abge­wie­sen. Eine Begrün­dung gibt es noch nicht. Trotz­dem geht es wei­ter, am 23. April fin­det der nächs­te Ver­hand­lungs­ter­min statt.

Wir spra­chen mit Tama­ra, einer der 3 Klä­ge­rin­nen gegen den Poli­zei­ein­satz. Read More