[FRN:] Gendersensible Verkehrswende (Serie 1156: Infomagazin RDL)

Mobi­li­tät und Ver­kehrs­wen­de ist und bleibt ein prä­sen­tes The­ma in Frei­burg: Im Rah­men des Frau­en­streiks hat dabei letz­te Woche Sams­tag die Frau­en­grup­pe des Fuß- und Rad­ent­scheids zu einem Work­shop – von Frau­en für Frau­en – unter dem Titel: Gen­der­sen­si­ble Ver­kehrs­wen­de ein­ge­la­den.

Der Fuß- und Rad­ent­scheid hat sich im Som­mer 2019 als Grup­pe gegrün­det und for­dert vor allem ein neu­es Mobi­li­täts­kon­zept in Frei­burg mit mehr Lebens­qua­li­tät, mehr Kli­ma­schutz und einer gerech­te­ren Auf­tei­lung des öffent­li­chen Rau­mes. Nach­dem sie im letz­ten Som­mer über 40.000 Unter­schrif­ten für ihr Bür­ger­be­geh­ren gesam­melt haben, ist das lei­der am Rechts­gut­ach­ten der Stadt Frei­burg geschei­tert – auch wenn sich die Stadt hin­ter die Beschlüs­se stellt.

Die Frau­en­grup­pe des Fuß und Rad­ent­schei­des hat sich erst im Herbst 2020 gegrün­det. Die Frau­en­grup­pe wirft dabei einen genaue­ren Blick auf die gen­der­sen­si­ble Mobi­li­täts­pla­nung. Wir waren bei einem Work­shop mit dabei und haben mit der Frau­en­grup­pe des Fuß und Rad­ent­scheids gespro­chen. Read More