[labournet:] In Russland gehen mehrere AktivistInnen ins Gefängnis wegen politischer Aktivität – und warum das in der BRD (ausnahmsweise) niemand zur Kenntnis nimmt…

Eine der verurteilten Genossinen in Russland„… Ana­sta­sia Pon­ki­na, eine 20-jäh­ri­ge Akti­vis­tin der Rus­si­schen Sozia­lis­ti­schen Bewe­gung (RSD) in Ischewsk (Haupt­stadt der Repu­blik Udmur­tien in der Rus­si­schen Föde­ra­ti­on), wur­de wegen „Hoo­li­ga­nis­mus aus poli­ti­schem Hass“ ange­klagt und muss mit bis zu 5 Jah­ren Gefäng­nis rech­nen. Wäh­rend der lan­des­wei­ten Mas­sen­kund­ge­bun­gen gegen Kor­rup­ti­on und die Ver­haf­tung von Ale­xei Nawal­ny am 23. Janu­ar hat Ana­sta­sia an einer Demons­tra­ti­on in ihrer Hei­mat­stadt Ischewsk teil­ge­nom­men und ‚wie die Poli­zei behaup­tet, die Men­ge auf die Fahr­bahn „diri­giert“. In Ischewsk hat die RSD am 23. Janu­ar nicht bloß an der Demons­tra­ti­on teil­ge­nom­men, sie kam auf Betrei­ben der Sozialist*innen zustan­de. Mit dem Straf­ver­fah­ren gegen Ana­sta­sia Pon­ki­na soll die neue Genera­ti­on von Jugend­li­chen ein­ge­schüch­tert wer­den, die gegen die sozia­le Ungleich­heit und poli­ti­sche Ent­mün­di­gung pro­tes­tie­ren. In die­sen Tagen erle­ben wir eine regel­rech­te Wel­le von Repres­sio­nen: Im gan­zen Land wur­den als Fol­ge der Pro­tes­te vom 23. und 31. Janu­ar bereits 90 Straf­ver­fah­ren eröff­net, und es wird etli­che wei­te­re poli­ti­sche Gefan­ge­ne geben. Wir rufen die inter­na­tio­na­le Lin­ke auf, sich aktiv gegen die poli­ti­sche Repres­si­on in Russ­land zu stel­len und gegen die Kri­mi­na­li­sie­rung von Ana­sta­sia Pon­ki­na zu pro­tes­tie­ren. Bit­te ver­brei­tet die­se Infor­ma­ti­on und schickt euren Pro­test an die Poli­zei­be­hör­de der Repu­blik Udmur­tien: E‑Mail: mvd18@​mvd.​gov.​ru…“ – aus dem Soli­da­ri­täts-Auf­ruf „Rus­si­sche Sozia­lis­tin von Haft bedroht ‒ Soli­da­ri­tät ist gefor­dert!“ eine Über­set­zung aus der Inter­na­tio­na­le März/​April 2021 externer Link (Nr. 2/​2021). Sie­he dazu auch einen wei­te­ren Soli­da­ri­täts-Auf­ruf für einen Genos­sen, der wegen sei­ner Akti­vi­tä­ten ins Gefäng­nis soll:

Der Bei­trag In Russ­land gehen meh­re­re Akti­vis­tIn­nen ins Gefäng­nis wegen poli­ti­scher Akti­vi­tät – und war­um das in der BRD (aus­nahms­wei­se) nie­mand zur Kennt­nis nimmt… erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More