[de.indymedia:] [KA] Kundgebung zum Tag der politischen Gefangenen

Am heu­ti­gen 18. März, dem Tag der poli­ti­schen Gefan­ge­nen, kamen 80 Per­so­nen auf den Karls­ru­her Fried­richs­platz zusam­men, um ihre Soli­da­ri­tät mit den von Repres­si­on Betrof­fe­nen aus­zu­drü­cken.

Der 18. März als Tag der poli­ti­schen Gefan­ge­nen ist ein Teil der Geschich­te des Kamp­fes für eine befrei­te und klas­sen­lo­se Gesell­schaft. Und die­ser Kampf hält bis heu­te an. Immer noch kämp­fen wir für eine Welt ohne Krieg, Aus­beu­tung und Unter­drü­ckung. Denn die kapi­ta­lis­ti­schen Ver­hält­nis­se pro­du­zie­ren Armut, Krieg, Aus­beu­tung, Unter­drü­ckung und Ent­frem­dung – und das am lau­fen­den Band. Die Metho­den haben sich ver­än­dert, die Herr­schen­den haben sich geän­dert und doch ist die Sys­te­ma­tik die sel­be geblie­ben: Die Aus­beu­tung des Groß­teils der Bevöl­ke­rung, die den Reich­tum einer Min­der­heit pro­du­zie­ren. Wer sich gegen die­ses Sys­tem auf­lehnt und für eine Gesell­schaft ohne Aus­beu­tung und ein Leben in Soli­da­ri­tät, im Ein­klang mit unse­rem Pla­ne­ten kämpft, bekommt frü­her oder spä­ter die Repres­si­on des Staa­tes zu spü­ren.

Read More