[labournet:] Griechische Polizei entführt und foltert: Wie zu Zeiten der Obristen…

Polizeiaufmarsch gegen Anarchisten in Athen - Anfang August 2019„… „Anläss­lich der jüngs­ten Vor­fäl­le von Poli­zei­ge­walt sowie der in der Zei­tung Ef.SYN ver­öf­fent­lich­ten Aus­sa­gen über Ent­füh­run­gen latein­ame­ri­ka­ni­schen Typs und der Fol­te­run­gen in der GADA (Haupt­quar­tier der grie­chi­schen Poi­li­zei Atti­kas) rich­te­te Ste­li­os Kou­loglou eine aktu­el­le Fra­ge an die Kom­mis­si­on der Euro­päi­schen Uni­on. Der Euro­pa-Abge­ord­ne­te von SYRI­ZA-Pro­gres­si­ve Alli­anz zitiert dabei die ein­schlä­gi­gen Arti­kel der Euro­päi­schen Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on (EMRK) sowie Arti­kel 19 der EU-Grund­rech­te­char­ta und fragt die Kom­mis­si­on, ob sie „Erklä­run­gen der grie­chi­schen Regie­rung für Prak­ti­ken ver­lan­gen wird, die dem euro­päi­schen Recht wider­spre­chen.“ Die voll­stän­di­ge Fra­ge an die Kom­mis­si­on: In den letz­ten Tagen wur­den in Grie­chen­land unzäh­li­ge Fäl­le über­mä­ßi­ger und unge­recht­fer­tig­ter Poli­zei­ge­walt mit Video­ka­me­ras regis­triert (1). Dut­zen­de Bür­ger, sogar Min­der­jäh­ri­ge, wur­den in poli­zei­li­chen Gewahr­sam genom­men, ihr Recht, einen Anwalt oder ihre Eltern zu kon­tak­tie­ren, wur­de ver­letzt und ihre Tele­fo­ne wur­den beschlag­nahmt. Die Vor­fäl­le began­nen, als die Poli­zei einen Bür­ger auf einem zen­tra­len Platz in Athen bru­tal schlug...“ – aus dem Bericht „Ent­füh­run­gen und Fol­te­run­gen durch die grie­chi­sche Poli­zei“ am 17. März 2021 bei Grie­chen­land-Soli externer Link – wor­in bereits die his­to­ri­schen Par­al­le­len zur Obris­ten-Dik­ta­tur mehr als deut­lich wer­den… Sie­he dazu auch unse­ren Bei­trag vom 10. März zur „Wie­der­kunft“ der Obris­ten, dies­mal in zivi­len Anzü­gen

Der Bei­trag Grie­chi­sche Poli­zei ent­führt und fol­tert: Wie zu Zei­ten der Obris­ten… erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More