[labournet:] Repression gegen Selbstorganisierung von Arbeitern: Ein Rider wird in China festgenommen

Titel der Broschüre zur Selbstorganisation in China während der Epidemie„… Der fest­ge­nom­me­ne Arbei­ter ist seit 2018 in der Zustell­bran­che tätig. Er pos­tet regel­mä­ßig kur­ze Vide­os auf pro­mi­nen­ten Platt­for­men wie Wei­bo, Bili­bi­li und Douyin, die die har­ten Arbeits­be­din­gun­gen sei­ner Kol­le­gen im Lie­fer­ge­schäft doku­men­tie­ren. Er betreibt auch mehr als ein Dut­zend WeChat-Grup­pen für Tau­sen­de von Arbei­tern. Im Jahr 2019 nahm ihn die ört­li­che Poli­zei 26 Tage lang in Gewahr­sam, weil er einen erfolg­lo­sen Streik orga­ni­siert hat­te, sag­te er den chi­ne­si­schen Medi­um Jiz­hou. Der anony­me Lie­fer­ar­bei­ter, der den Nick­na­me “The Lea­der of Deli­very Rider Alli­an­ce (外送江湖骑士联盟盟主)” auf sozia­len Medi­en ver­wen­det, wur­de Berich­ten zufol­ge am Don­ners­tag­abend von Behör­den in Peking fest­ge­nom­men. Ein Mit­ar­bei­ter von Ele​.me, der zu Ali­b­a­ba gehö­ren­den App für Essens­lie­fe­run­gen (der zweit­größ­ten des Lan­des), hat die Nach­richt gegen­über dem chi­ne­si­schen Finanz­nach­rich­ten­por­tal Lan­jing bestä­tigt. Die Begrün­dung für die Ver­haf­tung ist unklar, es gab kei­ne offi­zi­el­le Stel­lung­nah­me. In einem Video vom Febru­ar, das platt­form­über­grei­fend mehr als eine Mil­li­on Mal ange­schaut wur­de, hat­te der “Alli­an­ce Lea­der” die Lie­fer-App Ele​.me wegen betrü­ge­ri­scher Urlaubs­über­stun­den-Bonus­plä­ne bloß­ge­stellt. Ele​.me hat sich inzwi­schen öffent­lich ent­schul­digt und sei­ne Prä­mi­en­re­ge­lun­gen geän­dert…“ – aus dem Bericht „Ver­haf­tet: Chi­ne­si­scher Lie­fer­fah­rer­ak­ti­vist“ am 09. März 2021 beim Blog Forum Arbeits­wel­ten externer Link über die jüngs­te Fest­nah­me eines Akti­vis­ten.

Der Bei­trag Repres­si­on gegen Selbst­or­ga­ni­sie­rung von Arbei­tern: Ein Rider wird in Chi­na fest­ge­nom­men erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More