[FRN:] Interview zum Räumungsversuch der Kiezkneipe Meuterei in Berlin-Kreuzberg

Seit 2009 gibt es die selbst­ver­wal­te­te Kiez­knei­pe Meu­te­rei in der Rei­chen­ber­ger Stra­ße in Ber­lin. Nach über 600 Tagen ohne Miet­ver­trag steht nun der Räu­mungs­ti­tel für den 25.3.2021 fest. Die Ber­li­ner Poli­zei hat hier­zu wie­der ein­mal eine „Rote Zone“ ein­ge­rich­tet – wie schon bei vor­her­ge­gan­ge­nen Räu­mun­gen lin­ker Pro­jek­te. Hei­ko und Soli vom Knei­pen­kol­lek­tiv sind im Gespräch mit Stu­dio­An­sa­ge über den bevor­ste­hen­den Räu­mungs­ver­such, die Soli­da­ri­tät mit ande­ren Zwangs­räu­mun­gen und dem Kampf um neue Räu­me in Ber­lin. Und: was macht einen Kol­lek­tiv­be­trieb wie die Meu­te­rei so beson­ders?

Die Lang­fas­sung beinhal­tet eine kur­ze Beschrei­bung des Kol­lek­tiv­be­trie­bes, die Kurz­fas­sung han­delt aus­schließ­lich von den bevor­ste­hen­den Aktio­nen und der Ein­schät­zung zur roten Zone. Den fin­det ihr, wenn ihr ganz nach unten scrollt.

Die Sei­te der Meu­te­rei: http://​meu​te​rei​.tk/

Die Pres­se­mel­dung der Poli­zei zur „Ein­schrän­kung des Gemein­ge­brauchs von öffent­li­chen Flä­chen und der Ver­samm­lungs­frei­heit“ kann hier ein­ge­se­hen wer­den: https://​www​.ber​lin​.de/​p​o​l​i​z​e​i​/​p​o​l​i​z​e​i​m​e​l​d​u​n​g​e​n​/​2​0​2​1​/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​.​1​0​6​6​3​1​3​.​php Read More