[labournet:] Lulas Festnahme war ja nicht nur ein Eingriff in die Wahlfreiheit – sondern auch ein Angriff auf die Petrobras

Die Gewerkschaftsopposition FNP am Petrobras Streiktag 24. Juli 2015 - auch gegen die Privatisierungspläne der brasilianischen PT RegierungSo unge­fähr eine der zen­tra­len Aus­sa­gen von Edson Indio, dem Gene­ral­se­kre­tär des Gewerk­schafts­bun­des Inter­sin­di­cal in einem rund ein­stün­di­gen Gespräch mit Pedro Oto­ni vor den gewerk­schafts­ei­ge­nen Kame­ras über die aktu­el­le Situa­ti­on und ihre Ent­wick­lung in Bra­si­li­en. Gemeint ist damit, dass die soge­nann­te „Affä­re Lava Jato“ ja nicht nur ein Angriff auf den angeb­lich kor­rup­ten Lula war, son­dern eben auch ein wich­ti­ger Bau­stein der Kam­pa­gne zur Pri­va­ti­sie­rung der Petro­bras, die die rechts­ra­di­ka­le Regie­rung Bol­so­na­ro samt ihrem neo­li­be­ra­len Wirt­schafts­mi­nis­ter Gue­des so mas­siv betreibt, wie kei­ne ihrer Vor­gän­ge­rin­nen. Es geht dabei eben sozu­sa­gen um eine „dop­pel­te Ziel­füh­rung“ näm­lich kurz­fris­tig Lula los zu wer­den als mög­li­cher Kan­di­dat, und län­ger­fris­tig die „Bas­ti­on Petro­bras“ zu erstür­men, deren Pri­va­ti­sie­rung nicht so beson­ders popu­lär ist, wie sie es in ande­ren Fäl­len bereits gewe­sen war. Sie­he dazu das Inter­view bei der Inter­sin­di­cal und zwei wei­te­re Hin­ter­grund­bei­trä­ge zum nach­träg­li­chen Frei­spruch für Lula, sowie den Hin­weis auf unse­ren bis­her letz­ten Bei­trag zum The­ma Frei­spruch für Lula sowie unse­re Hin­ter­grün­de zu Petro­bras:

  • „Lula Liv­re – e ago­ra?“ am 16. März 2021 bei You Tube externer Link ein­ge­stellt ist das Inter­view von Pedro Oto­ni mit Edson Indio, bei dem der Gene­ral­se­kre­tär der Inter­sin­di­cal eben vor allem unter­streicht, dass die gesam­te Lava-Jato-Affä­re eben nicht nur Anti-Lula gewe­sen sei, son­dern auch ein Bahn­bre­cher für die Pri­va­ti­sie­rung der Petro­bras.
  • Há 20 anos, exa­ta­men­te nes­ta data, dia 20 de mar­ço de 2001, às 11h41, a pla­ta­for­ma de pro­du­ção P‑36 sub­mer­giu com­ple­ta­men­te e afun­dou na Bacia de Cam­pos, resul­ta­do da negli­gên­cia da gestão da Petro­brás tan­to no pro­je­to da uni­dade como em sua ope­ra­çãoam 20. März 2021 im Twit­ter-Kanal der FUP externer Link ist ein Bei­trag, der der Beginn eines Threads ist, bei dem die Föde­ra­ti­on der Ölar­bei­ter­ge­werk­schaf­ten unter­streicht, dass es bereits vor 20 Jah­ren sol­che „Vor­fäl­le“ gab, bei denen soge­nann­te Unfäl­le für eine Kam­pa­gne zur Pri­va­ti­sie­rung genutzt wer­den soll­ten- was damals nicht gelang, aber heu­te eben durch­aus gelin­gen kann, wes­we­gen die Gewerk­schaf­ten dies alles noch­mals sehr deut­lich öffent­lich unter­strei­chen müs­sen…

Der Bei­trag Lulas Fest­nah­me war ja nicht nur ein Ein­griff in die Wahl­frei­heit – son­dern auch ein Angriff auf die Petro­bras erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More