[labournet:] Von der Verarmung bis zur Totalkontrolle: Widerstand in der Türkei gegen die Arbeitsbedingungen in der Epidemie

Plakat zum 7 Punkte Plan der türkischen Gewerkschaften gegen CoronaEine gan­ze Rei­he klei­ne­rer und auch grö­ße­rer Streiks fin­det in die­sen Tagen in der Tür­kei statt – wobei die Ursa­che zumeist die­sel­be ist und bleibt: Die Unter­neh­men und ihre Ver­bän­de ver­su­chen alles, die gesetz­li­chen Aus­nah­me-Rege­lun­gen, die die rech­te AKP-Regie­rung für sie ver­ab­schie­det hat, aus­zu­nut­zen. Egal, ob es um Arbeits­zei­ten oder all­ge­mei­ne­re Arbeits­be­din­gun­gen geht, um Bezah­lung oder um gewerk­schaft­li­che Rech­te, es geht kon­ti­nu­ier­lich dar­um, dass die Unter­neh­men die diver­sen Frech­hei­ten bis zum Ende ver­fol­gen wol­len, die ihnen von ihrer Regie­rung „zuge­schus­tert“ wer­den. Woge­gen sich die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen zur Wehr set­zen, weil sie nicht der Mei­nung sind, dass die gesetz­li­chen Erlas­se oder Ver­fü­gun­gen in irgend­ei­ner Wei­se neu­tral sei­en. Sie­he zur Streik­wel­le in der Tür­kei vier aktu­el­le Mel­dun­gen:

  • „Food deli­very workers in Tur­key are pre­pa­ring for boy­cott“ am 16. März 2021 bei Sol­In­ter­na­tio­nal externer Link mel­de­te unter ande­rem, dass die Beleg­schaft von Yemek­se­pe­ti, dem größ­ten Lebens­mit­tel-Aus­lie­fe­rer in der Tür­kei, sich auf eine Boy­kott-Kam­pa­gne vor­be­rei­tet, als Ant­wort auf die unver­schäm­te Offen­si­ve des Unter­neh­mens gegen die Gewerk­schaft Pro­gres­si­ve Uni­on of Sea and Land Trans­port Workers (Nakli­yat-İş – dem Gewerk­schafts­bund DISK ange­hö­rend). Die­ser „Boy­kott“ hat inzwi­schen begon­nen und wird fort­ge­führt…

Der Bei­trag Von der Ver­ar­mung bis zur Total­kon­trol­le: Wider­stand in der Tür­kei gegen die Arbeits­be­din­gun­gen in der Epi­de­mie erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More