[FRN:] Freiburg: Erneut Angriff auf Antifaschistin im Zusammenhang mit “Querdenken” Autokorso (Serie 272: MoRa3X)

Ver­gan­ge­ne Woche wur­de eine jun­ge Frau auf dem Heim­weg von Quer­den­kern aus dem Auto­kor­so­um­feld ange­grif­fen.
Der Mann hat­te sich ange­bo­ten ihr zu hel­fen, sie mit dem Roll­stuhl in Rich­tung
Stra­ßen­bahn zu schie­ben. Nach kur­zer Zeit steu­er­te er dann unver­mit­telt direkt auf eine Bür­ger­steig­kan­te zu ohne dabei anzu­kip­peln. In der Fol­ge ist die jun­ge Frau aus ihrem Roll­stuhl geflo­gen. Der Mann kom­men­tier­te dies mit, das
geschä­he ihr recht; die „Anti­fa” sol­le sich “von den Auto­kor­sos fern­hal­ten” und ist dann gegan­gen. Er ließ die jun­ge Frau auf der naß­kal­ten Stra­ße zurück; ihr Roll­stuhl war zu weit weg als das
sie sich selbs­stän­dig wie­der hät­te auf­rich­ten kön­nen. Erst ein Kol­le­ge, der weni­ge Minu­ten spä­ter auf dem Weg folg­te, konn­te ihr hel­fen.

Dies ist bereits der zwei­te männ­li­che Angriff auf weib­li­che Anti­fa­schis­tin­nen im Umfeld der Gegen­de­mos zu Quer­den­ken: Bei der Atta­cke in den Abend­stun­den des 8. März auf eine jun­ge Frau, die sich auf dem Nach­hau­se­weg von der Demons­tra­ti­on des Inter­na­tio­na­len Frau­en­kampf­tags befand, wur­de sie unver­mit­telt beschimpft und geschla­gen.

_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​

Auch heu­te ist ein Auto­kor­so von Quer­den­ken ange­mel­det und es wird wie­der Gegen­pro­tes­te geben: Start/​Treffpunkt Suwo­n­al­lee; von dort über die Stadt­tei­le Moos­wald – Bet­zen­hau­sen – Wein­gar­ten – Has­lach durch die Gemein­den Schall­stadt – Bad Kro­zin­gen – Ehren­kir­chen – Pfaf­fen­wei­ler – Ebrin­gen zurück über die Frei­bur­ger Stadt­tei­le St. Geor­gen – Has­lach – Stüh­lin­ger zur Suwo­n­al­lee

_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​_​

RDL sprach mit der Betrof­fe­nen. Read More