[labournet:] Nachforschung in »industriellem Ausmaß«: Ikea-Manager wegen Bespitzelung von Mitarbeitern und Gewerkschaftern in Frankreich vor Gericht

SUD: Ouverture du procès IKEAEin Dut­zend ehe­ma­li­ger Spit­zen­ma­na­ger und Fili­al­lei­ter von Ikea Fran­ce sowie ein Detek­tiv und vier Poli­zis­ten ste­hen seit Mon­tag in Ver­sailles bei Paris vor Gericht wegen Bespit­ze­lung von Bewer­bern, Mit­ar­bei­tern des schwe­di­schen Ein­rich­tungs­hau­ses und vor allem von Gewerk­schafts­ver­tre­tern. Das von ihnen ab 2003 auf­ge­bau­te Spio­na­ge­sys­tem war 2012 durch Ent­hül­lun­gen in den fran­zö­si­schen Medi­en und eine Anzei­ge bei der Staats­an­walt­schaft auf­ge­flo­gen. Im Zuge der Ver­öf­fent­li­chun­gen wur­de zunächst der Mail-Aus­tausch zwi­schen Jean-Fran­çois Paris, dem Sicher­heits­chef von Ikea Fran­ce, und Jean-Pierre Fourès, dem Direk­tor einer Pri­vat­de­tek­tiv-Agen­tur, publik. Dem­nach über­mit­tel­te der Ikea-Mana­ger die Namen, Geburts­da­ten und Sozi­al­ver­si­che­rungs­num­mern von »Ver­däch­ti­gen« und beauf­trag­te die Agen­tur, Infor­ma­tio­nen über deren Fami­li­en­ver­hält­nis­se und Pri­vat­le­ben, ihre Mit­glied­schaft in Par­tei­en, Orga­ni­sa­tio­nen oder Gewerk­schaf­ten, even­tu­el­le Vor­stra­fen und ande­re »sicher­heits­re­le­van­te« Fak­ten zu beschaf­fen. (…) Mit­un­ter kamen auch noch ras­sis­ti­sche Res­sen­ti­ments hin­zu (…) Wie die Ermitt­ler fest­stell­ten, hät­ten die Auf­trä­ge »indus­tri­el­le Aus­ma­ße« ange­nom­men. Meist wur­den gleich Infor­ma­tio­nen zu Dut­zen­den Per­so­nen ange­for­dert und in einem Fall eine Lis­te mit Namen von ins­ge­samt 203 Mit­ar­bei­tern über­mit­telt. (…) Beson­de­res Auf­se­hen erreg­te der Fall des Ver­käu­fers Adel Ama­ra. Den unbe­que­men Gewerk­schafts­ver­tre­ter in der Ikea-Filia­le Fran­con­vil­le im Nord­wes­ten von Paris woll­te die Direk­ti­on unbe­dingt los­wer­den. Dar­um wur­de 2010 die Sicher­heits­fir­ma GSG beauf­tragt, Ama­ra eine Fal­le zu stel­len und »juris­tisch unan­greif­ba­re Fak­ten« zu beschaf­fen…” Bei­trag von Ralf Kling­s­ieck vom 22. März 2021 in neu­es Deutsch­land online externer Link – sie­he dazu die Pres­se­mit­tei­lung “Ouver­tu­re du pro­cès IKEA” der Uni­on syn­di­ca­le Soli­dai­res vom 22. März 2021 externer Link mit Hin­ter­grün­den

Der Bei­trag Nach­for­schung in »indus­tri­el­lem Aus­maß«: Ikea-Mana­ger wegen Bespit­ze­lung von Mit­ar­bei­tern und Gewerk­schaf­tern in Frank­reich vor Gericht erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More