[de.indymedia:] [B] Wer mit unseren Räumen Geschäfte macht holt sich Probleme ins Haus

Wäh­rend die Bul­len den Kiez um die Meu­te­rei heu­te zu einer Hoch­si­cher­heits­zo­ne aus­bau­en und sich die Bei­ne in den Bauch ste­hen, haben wir in ande­ren Bezir­ken der Stadt unse­rer Wut Aus­druck ver­lie­hen. Eine Wut auf die Stadt der Rei­chen, auf die Profiteur:innen von Ver­drän­gung und Gen­tri­fi­zie­rung.

Im Bezirk Mit­te in der Schar­ren­stra­ße /​Ecke Klei­ne Ger­trau­den­stra­ße „direkt am Kup­fer­gra­ben“ haben wir die 8 Erd­ge­schoß­fens­ter von einem Gebäu­de mit Ham­mern ein­ge­schla­gen. Der in der Faßade ein­ge­las­se­ne Euro­net-Geld­au­to­mat wur­de eben­falls durch Häm­mer­schlä­ge unbrauch­bar gemacht. Die leer­ste­hen­de Gewer­be­ein­heit im Erd­ge­schoss wird zur Zeit vom Pado­vicz-Ver­trau­ten Immo­bi­li­en­mak­ler Ben­ja­min Nudel­mann („Nudel­mann & Friends“) auf Inter­net­por­ta­len zur Mie­te feil gebo­ten. Nudel­mann ver­such­te vor kur­zem im Auf­trag der „Lafo­ne Ltd“ die Rigaer94 als bereits geräum­te Flä­che wei­ter­zu­ver­kau­fen.

Auch nicht an uns vor­bei­ge­gan­gen ist, dass „Aden Immo­bi­li­en“ die Laden­flä­che des 2017 geräum­ten Kiez­la­dens Friedel54 auf Immo­bi­li­en­por­ta­len ange­bo­ten hat. Die Schei­be ihrer Filia­le am Meye­rinck­platz muss jetzt ersetzt wer­den.

Read More