[FRN:] Wir wollen mitgestalten, Strategien in Schule und Universität in der CoronaPandemie und darüber hinaus

Die Sen­dung besteht aus drei Inter­views.
Die schwie­ri­ge, ange­spann­te Situa­ti­on an baye­ri­schen Schu­len erör­tert und beschreibt die 1. Vor­sit­zen­de der Gewerk­schaft Erzie­hung und Wis­sen­schaft Bay­ern Mar­ti­na Bor­genda­le, zusätz­lich unter­rich­tet sie an einer Ganz­tags­re­al­schu­le in Nürn­berg.
Die Hoch­schul­sei­te und damit die Situa­ti­on der Stu­die­ren­den, die sich nicht nur mit dem Distanz­ler­nen, son­dern auch oft mit einer coro­nabe­ding­ten, pre­kä­ren Situa­ti­on aus­ein­an­der setz­ten müs­sen, schil­dert Chris­tia­ne Fuchs, eben­falls Mit­glied im Lan­des­vor­stand der GEW Bay­ern. Auch die Situa­ti­on der im aka­de­mi­schen Mit­tel­bau Leh­ren­den, oft nur in Kurz­zeit­ver­trä­gen beschäf­tigt, muss ver­bes­sert wer­den.
Alex­an­der Löher enga­giert sich im Vor­stand der Münch­ner Schü­le­rIn­nen­ver­tre­tung, steht gleich­zei­tig kurz vor dem Abitur, und tritt vehe­ment für eine ver­stärk­te Mit­spra­che der Schüler*innen nicht nur wäh­rend der Coro­na­Pan­de­mie ein. Read More