[labournet:] Streik v.a. der Frauen im Krankenhaus in Neuquén/​Argentinien gegen Sparmaßnahmen in der Pandemie – mit breiter gesellschaftlicher Unterstützung

Streik v.a. der Frauen im Krankenhaus in Neuquén/Argentinien gegen Sparmaßnahmen in der Pandemie - #YoApoyoLALuchaDeSaludWir arbei­ten unter Bedin­gun­gen der Über­for­de­rung und der Über­mü­dung. Wir muss­ten den täg­li­chen Betrieb auf­recht­erhal­ten, mit feh­len­den Mate­ria­li­en und rudi­men­tä­rer Aus­rüs­tung.” Seit Anfang März 2021 streikt die Beleg­schaft des Kran­ken­hau­ses Cen­ten­a­rio in der argen­ti­ni­schen Stadt Neu­quén gegen geplan­te Spar­maß­nah­men. Die Frau­en ste­hen dabei an vor­ders­ter Front. Sie kämp­fen gegen sich ver­schlech­tern­de Arbeits­be­din­gun­gen und ver­su­chen die in der Pan­de­mie weg­bre­chen­de Kin­der­be­treu­ung auf­zu­fan­gen. Das Ange­bot des Gou­ver­neurs Gutiér­rez vom 14. April, einen Bonus von 30.000 Pesos (270 Euro) zu zah­len, lehn­ten die Beschäf­tig­ten ab und strei­ken wei­ter, mit tat­kräf­ti­ger Unter­stüt­zung der Bevöl­ke­rung externer Link. Stu­die­ren­de haben Inter­views mit den strei­ken­den Arbei­te­rin­nen gemacht: “Unter­ge­hakt und gemein­sam mit ihren Gefähr­tin­nen hal­ten sie den Dro­hun­gen der Poli­zei und der gewalt­tä­ti­gen Ban­den stand und ihre Stim­men erklin­gen in den Mega­pho­nen mit einer Kraft, die alle infi­ziert, die sie beglei­ten.”, schrei­ben die Stu­die­ren­den externer Link. Wir ver­öf­fent­li­chen das Inter­view mit einer Sozi­al­ar­bei­te­rin.” Video bei labour​net​.tv externer Link (cast. mit dt. UT | 4 min | 2021) – sie­he eini­ge Links zu Hin­ter­grün­den (spa­nisch):

Der Bei­trag Streik v.a. der Frau­en im Kran­ken­haus in Neuquén/​Argentinien gegen Spar­maß­nah­men in der Pan­de­mie – mit brei­ter gesell­schaft­li­cher Unter­stüt­zung erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More