[de.indymedia:] 21 Jahre Bolivarische Bewegung für das Neue Kolumbien

Am 29. April des Jah­res 2000 gaben die FARC-EP die Grün­dung einer neu­en poli­ti­schen Orga­ni­sa­ti­on mit dem Namen „Movi­mi­en­to Boli­va­ria­no por la Nue­va Colom­bia“ (kurz: MB) bekannt. Damit reagier­ten sie auf ihr Pro­blem, kei­nen poli­ti­schen Arm mehr nach außen zu haben. Die auf Deutsch hei­ßen­de „Boli­va­ri­sche Bewe­gung für das Neue Kolum­bi­en“ soll­te eine klan­des­ti­ne, aber in allen Bevöl­ke­rungs­schich­ten – vor allem in der jun­gen Genera­ti­on – breit auf­ge­stell­te Platt­form aus vie­len Zel­len sein. Sie soll­te die Poli­tik der auf­stän­di­schen Bewe­gung in der Bevöl­ke­rung ver­an­kern. Über vie­le Jah­re bestimm­te sie in wei­ten Krei­sen die poli­ti­sche Dis­kus­si­on der Gue­ril­la in Schu­len, Uni­ver­si­tä­ten, Fabri­ken und auf der Stra­ße.

Anbei doku­men­tie­ren wir eine Erklä­rung der FARC-EP, Zwei­tes Mar­queta­lia, zum Grün­dungs­tag der Boli­va­ri­schen Bewe­gung für das Neue Kolum­bi­en mit dem Auf­ruf, die­se wei­ter auf­zu­bau­en. Zudem gibt es einen Web­link zur Online-Aus­ga­be der „Nue­va Colom­bia“ (Neu­es Kolum­bi­en), der Zeit­schrift der Bewe­gung.

Read More