[labournet:] Das globale Proletariat: Einfach Weltklasse. Klassenwerdung, internationale Verflechtung und Arbeitskämpfe in historischer und globaler Perspektive

Klassenkampf kennt keine Grenzen“… Sowohl in Nord­ame­ri­ka als auch in Euro­pa, Aus­tra­li­en und Tei­len Latein­ame­ri­kas fin­gen Lohn­ar­bei­ter im 19. Jahr­hun­dert an, sich im grö­ße­ren Maß­stab zu orga­ni­sie­ren. Das geschah oft in Form von Ver­bän­den für gegen­sei­ti­ge Hil­fe (Kran­ken­kas­sen und der­glei­chen), Pro­duk­tiv­as­so­zia­tio­nen (selbst­ver­wal­te­ten Betrie­ben) und Kon­sum­ge­nos­sen­schaf­ten, aber auch in Gewerk­schaf­ten und poli­ti­schen Par­tei­en. Die­se frü­hen Arbei­ter­be­we­gun­gen waren in den meis­ten Fäl­len ziem­lich schwach. (…) Die heu­ti­ge Lage der Arbei­ter und ihrer Bewe­gun­gen ist kom­pli­ziert. Die Welt zählt zur Zeit unge­fähr 7,7 Mil­li­ar­den Men­schen. Davon sind unge­fähr 3,5 Mil­li­ar­den erwerbs­tä­tig. 51 Pro­zent die­ser Erwerbs­tä­ti­gen sind lohn­ab­hän­gig. Ihr Anteil ist in jüngs­ter Zeit schnell gewach­sen. Noch 1991 waren nur 41 Pro­zent der Erwerbs­tä­ti­gen lohn­ab­hän­gig. Die heu­ti­ge Welt­ar­bei­ter­klas­se ist nicht nur sehr zahl­reich, son­dern auch sehr hete­ro­gen. Arbei­ter im Kon­go erhal­ten unge­fähr ein Drei­ßigs­tel bis ein Vier­zigs­tel des­sen, was ihre Kol­le­gen in Deutsch­land oder Öster­reich ver­die­nen, und sie ver­fü­gen über sehr viel weni­ger sozia­le Rech­te. (…) Immer mehr Arbei­te­rin­nen und Arbei­ter sind durch trans­na­tio­na­le Arbeits­pro­zes­se mit­ein­an­der ver­bun­den. Schät­zungs­wei­se ein Vier­tel von ihnen hat bereits Jobs, die Teil einer welt­wei­ten Stand­ort­ket­te sind. (…) Da außer­dem die inter­na­tio­na­len Gewerk­schaf­ten sehr geschwächt wur­den, ist die Ver­bes­se­rung der welt­wei­ten Arbeits­ver­hält­nis­se eine sehr gro­ße Her­aus­for­de­rung gewor­den…” Arti­kel von Mar­cel van der Lin­den in der jun­gen Welt vom 30.04.2021 externer Link – es sind Aus­zü­ge aus sei­nem Refe­rat am 29. März beim mar­xis­ti­sches Kol­lo­qui­um dr Heinz-Jung-Stif­tung und Z. Zeit­schrift Mar­xis­ti­sche Erneue­rung

Der Bei­trag Das glo­ba­le Pro­le­ta­ri­at: Ein­fach Welt­klas­se. Klas­sen­wer­dung, inter­na­tio­na­le Ver­flech­tung und Arbeits­kämp­fe in his­to­ri­scher und glo­ba­ler Per­spek­ti­ve erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More