[labournet:] Lieder aus europäischen Widerstandsbewegungen: Und die Hand wird zur Faust

25. April in Italien: Tag der BefreiungGegen Hit­lers, Mus­so­li­nis und Fran­cos Dik­ta­tu­ren leis­te­ten in Euro­pa Mil­lio­nen Wider­stand. Ihre dra­ma­ti­sche Geschich­te – von Paris bis Athen, von den Ber­gen Nord­ita­li­ens bis zu den Wäl­dern Russ­lands – spie­gelt sich in zahl­rei­chen Lie­dern. Nach dem Zwei­ten Welt­krieg rie­fen Lie­der zum Pro­test gegen rech­te Regimes in Spa­ni­en, Por­tu­gal und Grie­chen­land auf. Ent­stan­den sind oft außer­ge­wöhn­li­che Kunst­wer­ke – lyri­sche Kla­ge­lie­der und monu­men­ta­le Hym­nen, pro­vo­kan­te Spott­ge­sän­ge und Trau­er­mär­sche, ruhi­ge Bal­la­den und lei­den­schaft­li­che Appel­le. Gegen die faschis­ti­schen Dik­ta­tu­ren in Euro­pa kämpf­te zwi­schen 1933 und 1945 eine brei­te Wider­stands­be­we­gung – von den Frei­wil­li­gen im Spa­ni­schen Bür­ger­krieg bis zu den Ver­schwö­rern in Hit­lers „Wolfs­schan­ze“, von den Par­ti­sa­nen in Frank­reichs Wäl­dern bis zu den Auf­stän­di­schen im War­schau­er Ghet­to. Mil­lio­nen Män­ner und Frau­en orga­ni­sier­ten Streiks, Unter­stüt­zung für Juden und ande­re Ver­folg­te, Sabo­ta­ge und Atten­ta­te. In Frank­reich, Ita­li­en, Jugo­sla­wi­en, Grie­chen­land, Polen und der Sowjet­uni­on kam es zum Par­ti­sa­nen­krieg. Die dra­ma­ti­sche Geschich­te des Wider­stands spie­gelt sich in vie­len Lie­dern, Erzäh­lun­gen, Zeich­nun­gen oder Foto­gra­fien. Sie sind nicht allein als his­to­ri­sche Doku­men­te inter­es­sant – ent­stan­den sind oft außer­ge­wöhn­li­che Kunst­wer­ke…” Bei­trag von Win­fried Roth vom 01.05.2021 beim Deutsch­land­funk Kul­tur externer LinkAudio Datei zur Lan­gen Nacht der Musik: Tex­te und Audio

Der Bei­trag Lie­der aus euro­päi­schen Wider­stands­be­we­gun­gen: Und die Hand wird zur Faust erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More