[labournet:] Tarifflucht beenden, Dumpinglöhne bekämpfen, Gesundheit schützen! ver.di ruft Amazon-Beschäftigte an sieben Versandzentren am 3. Mai 2021 zum Streik auf

ver.di: Amazon nur mit TarifvertragPünkt­lich zum Auf­takt der Tarif­ver­hand­lun­gen für den Ein­zel- und Ver­sand­han­del hat die Ver­ein­te Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft (ver.di) die Beschäf­tig­ten in sie­ben Ver­sand­zen­tren des Han­dels­un­ter­neh­mens Ama­zon zum Streik auf­ge­ru­fen. Unter dem Mot­to „Tarif­flucht been­den, Dum­ping­löh­ne bekämp­fen, Gesund­heit schüt­zen!“ soll die Arbeit in der Nacht von Sonn­tag auf Mon­tag (3. Mai 2021) in Wer­ne, Leip­zig, Rhein­berg, Bad Hers­feld (zwei Stand­or­te), Koblenz und Gra­ben nie­der­ge­legt wer­den. Die Gewerk­schaft for­dert vom Kon­zern die Aner­ken­nung der Flä­chen­ta­rif­ver­trä­ge des Ein­zel- und Ver­sand­han­dels sowie den Abschluss eines Tarif­ver­trags ‚Gute und gesun­de Arbeit‘. „Die jüngs­ten Medi­en­be­rich­te etwa über das Ver­bot von FFP2-Mas­ken bei Ama­zon in Winsen/​Luhe zei­gen ein­mal mehr, wie not­wen­dig ver­bind­li­che Rege­lun­gen bei Ama­zon sind“, erklärt Orhan Akman, der bei ver.di für den Ein­zel- und Ver­sand­han­del zustän­dig ist. (…) Zudem weist er Behaup­tun­gen zurück, wonach Ama­zon bereits jetzt Gehäl­ter ober­halb der Tarif­löh­ne zah­le…” ver.di-Pressemitteilung vom 02.05.2021 externer Link

Der Bei­trag Tarif­flucht been­den, Dum­ping­löh­ne bekämp­fen, Gesund­heit schüt­zen! ver.di ruft Ama­zon-Beschäf­tig­te an sie­ben Ver­sand­zen­tren am 3. Mai 2021 zum Streik auf erschien zuerst auf Labour­Net Ger­ma­ny.

Read More