[FRN:] Am 19. Mai soll die Potse in Berlin geräumt werden (Serie 1005: CX – Corax – Politik – Makro)

Letz­te Woche wur­de klar: am 19.05. soll nun die Pot­se geräumt wer­den. Damit wür­de eine zwei­jäh­ri­ge Beset­zung nach der Kün­di­gung der Räu­me für das Selbst­ver­wal­te­te Jugend­zen­trum zu Ende gehen. Ersatz­räu­me, die schon lan­ge Ver­spro­chen wur­den, gibt es bis­her kei­ne – ledig­lich Vor­schlä­ge, bei denen unklar ist, ob die­se wirk­lich geeig­net sind für ein Jugend­zen­trum. Wenn bis zum 19.05. kei­ne Eini­gung für Ersatz­räu­me getrof­fen wer­den kann, steht Ber­lin die nächs­te Räu­mung eines alter­na­ti­ven Pro­jekts bevor, nur zwei Mona­te nach der Räu­mung der alter­na­ti­ven, nicht kom­mer­zi­el­len Kiez­knei­pe Meu­te­rei. Die momen­ta­ne Situa­ti­on – zwi­schen Räu­mungs­ter­min und Ver­hand­lungs­ge­sprä­chen – ist etwas unüber­sicht­lich, wie im Inter­view mit einer Akti­vis­tin aus dem Kol­lek­tiv her­vor­geht. Read More