[FRN:] 11. Juni – Internationaler Tag der Solidarität mit Langzeitgefangenen – Ein Interview mit Sunny (Serie 1284: Mauersegeln_​Gefängnispodcast)

Anläss­lich des inter­na­tio­na­len Tages der Sol­da­ri­tät mir Mari­us Mason und allen Lang­zeit­ge­fan­ge­nen sind wir im Gespräch mit Sun­ny, die seit 2017 in der JVA Chem­nitz gefan­gen ist.
Lang­zeit­ge­fan­gen­schaft unter­schei­det sich von einer kur­zen Haft­stra­fe auf unter­schied­li­chen Ebe­nen: Sozia­le Bezie­hun­gen in und außer­halb der Mau­ern sind den erschwer­ten Umstän­den der lan­gen Distanz des Nicht-Sehens oder aber des Weg-Bruchs durch Ent­las­sun­gen von Gefan­ge­nen inner­halb des Gefäng­nis aus­ge­setzt. Dabei ist vor allem ein sta­bi­les sozia­les Netz von Nöten, um die Haft men­tal zu über­ste­hen und drau­ßen Fuß fas­sen zu kön­nen. Die kör­per­li­che Ver­fas­sung nimmt über die Zeit des Ein­ge­sperrt-Seins ab, man­gels funk­tio­nie­ren­dem Gesund­heits­ap­pa­rat im Gefäng­nis – Die Welt drau­ßen dreht sich wei­ter und trägt zur Über­for­de­rung nach der Haft bei. Auch erneut Lohn­ar­beit zu fin­den ist umso schwe­rer, je län­ger die Haft­stra­fe der Men­schen ist.

Über Details und Hin­ter­grün­de berich­tet Sun­ny in fol­gen­dem Bei­trag.

Wei­te­re Infos fin­det ihr unter: www​.frei​heits​ko​mi​tee4​sun​nyw​.black​blogs​.org
Eine gan­ze Son­der­sen­dung anläss­lich des Tages fin­det ihr hier: https://​www​.freie​-radi​os​.net/​1​0​9​537 Read More