[EMRAWI:] Frontex baut Systeme zur Meeresüberwachung aus

Die euro­päi­sche Agen­tur für Grenz- und Küs­ten­wa­che Fron­tex hat einen Ver­trag über 2.6 Mil­lio­nen Euro mit der israe­li­schen Fir­ma Wind­ward abge­schlos­sen. Die­ser beinhal­tet den Ein­satz einer soge­nann­ten mari­ti­men Ana­­ly­­se-Plat­t­­form, einer selbst­ler­nen­den Soft­ware, wel­che auto­ma­ti­siert Bewe­gun­gen auf dem Was­ser erken­nen und fest­hal­ten soll. Fron­tex wird die gesam­mel­ten Daten sowohl direkt als

[EMRAWI:] Die Seuche und das Ungeheuer: Thesen zum Staat in der Corona-Pandemie.

gefun­den auf: soli​da​risch​ge​gen​co​ro​na​.wor​d​press​.com 1. Eta­tis­ten und Liber­tä­re im Spie­gel­spiel der Poli­tik Die Beur­tei­lun­gen des Staa­tes gehen die­ser Tage extrem aus­ein­an­der, brin­gen jedoch zugleich unge­wöhn­li­che Alli­an­zen her­vor. So fin­den sich unter den Anhän­gern des star­ken Staa­tes nicht nur Staats­so­zia­lis­ten, son­dern auch Bay­erns Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder (CSU). Die­ses Lager der Eta­tis­ten sieht

[EMRAWI:] Liebe Genoss*innen

Die Poli­zei ver­sucht ins­be­son­de­re die Leu­te im Res­sel­park zu iden­ti­fi­zie­ren, die angeb­lich auf den Vide­os von der Kon­fron­ta­ti­on zu erken­nen sind und ver­gleicht die­se mit Fotos von ande­ren Demons­tra­tio­nen. Aber­mals wur­de letz­te Woche eine Per­son vom Ver­fas­sungs­schutz zuhau­se besucht, zu einer Ein­ver­nah­me und Erken­­­nungs­­­diens­t­­li­chen-Behan­d­­lung mit­ge­nom­men. Zusätz­lich dazu wur­de der Per­son

[EMRAWI:] DOnnerstagstanzen! 💃🕺 DOnnerstagszamkommen!

Gera­de in solch poli­tisch kal­ten Zei­ten wol­len wir zusam­men kom­men, um mehr Mit­spra­che und Trans­pa­renz im poli­ti­schen Gesche­hen ein­zu­for­dern. Wir machen unse­ren Poli­ti­ke­rin­nen Feu­er unterm Hin­tern. Denn: Es muss end­lich etwas pas­sie­ren, die jet­zi­ge Regie­rung gehört schnells­tens auf­ge­rüt­telt! Nach mehr als einem Jahr Grün-Kurz zeigt sich näm­lich, dass sich (wie­der

[EMRAWI:] Unsere Solidarität gegen Coronaleugner, Faschismus und FPÖ

Die akti­ve Betei­li­gung der FPÖ an der Coro­­nal­eu­g­­ner-Kun­d­­ge­­bung am Sonn­tag, 31. Jän­ner, ist eine ernst­haf­te Bedro­hung für die Demo­kra­tie. Klub­chef Kickl hat eine Rede ange­kün­digt. Unter dem Deck­man­tel „Frei­heit“ rei­chen sich Kra­wat­ten­na­zis, Stie­fel­na­zis und anti­se­mi­ti­schen Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker die Hand. Bereits die Stür­mung des Kapi­tols durch rechts­ex­tre­me Trump-Anhän­­ger_in­­­nen war eine erns­te War­nung.

[EMRAWI:] Gökhan Güneş: Sie nannten sich die „Unsichtbaren“

Der vor sechs Tagen in Istan­bul von Unbe­kann­ten ver­schlepp­te und am frü­hen Mor­gen mit ver­bun­de­nen Augen im Stadt­teil Başakşe­hir frei­ge­las­se­ne Gök­han Güneş hat auf einer Pres­se­kon­fe­renz in der Istan­bu­ler Zweig­stel­le des Men­schen­rechts­ver­eins IHD von sei­ner Ent­füh­rung berich­tet. An der Pres­se­kon­fe­renz nah­men die Istan­bu­ler IHD-Vor­­­si­t­­zen­­de Gül­se­ren Yole­ri und der ESP-Vor­­­si­t­­zen­­de Şahin

[EMRAWI:] Abschiebung stoppen! Solidarität mit dem Hungerstreik in Schubhaft!

Im PAZ Her­nal­ser Gür­tel befin­den sich momen­tan meh­re­re Men­schen wel­che am 31.01 nach Russ­land abge­scho­ben wer­den sol­len. Eini­ge von ihnen sind in den Hun­ger­streik getre­ten. Soli­da­ri­sie­ren wir uns mit ihrem Pro­test und machen den Wider­stand auch außer­halb der Mau­ern sicht­bar! Die Abschie­bun­gen müs­sen gestoppt und die Men­schen aus der Schub­haft

[EMRAWI:] Kundgebung 30.1. #GökhanGüneş

Unser Genos­se Gök­han Güneş wur­de vor fünf Tagen in der Tür­kei vom Staat ver­schleppt. Seit­her ist er ver­schwun­den. Die­se Pra­xis erin­nert an die 90er, in denen in der Tür­kei tau­sen­de Lin­ke ver­schleppt und umge­bracht wur­den. In der Tür­kei und auch hier­zu­lan­de gibt es des­halb einen Auf­schrei. Wir wer­den es nicht

[EMRAWI:] Achtung: Kundgebung 30.1. #GökhanGüneş – abgesagt

Unser Genos­se Gök­han Güneş wur­de vor fünf Tagen in der Tür­kei vom Staat ver­schleppt. Seit­her ist er ver­schwun­den. Die­se Pra­xis erin­nert an die 90er, in denen in der Tür­kei tau­sen­de Lin­ke ver­schleppt und umge­bracht wur­den. In der Tür­kei und auch hier­zu­lan­de gibt es des­halb einen Auf­schrei. Wir wer­den es nicht

[EMRAWI:] Antifa-Café: Die Linke in Zeiten der Pest

Wäh­rend in Öster­reich jeden Tag dut­zen­de Men­schen an SARS-Covid-19 ster­ben und die Infek­ti­ons­zah­len, trotz „har­tem Lock­down“, seit Wochen sta­gnie­ren, wird die öffent­li­che Debat­te haupt­säch­lich vom Win­ter­tou­ris­mus und den For­de­run­gen der Wirt­schaft domi­niert. Die von der Regie­rung ver­kün­de­ten Ver­schär­fun­gen der Maß­nah­men zur Ein­däm­mung des Coro­na­vi­rus betref­fen haupt­säch­lich die Frei­zeit der Men­schen,

[EMRAWI:] Letter from Russia – On the Protests of January 23

Let­ter I Today, Janu­a­ry 23, a spark has been lit in the Rus­si­an Fede­ra­ti­on. From Moscow to Ulan-Ude, tens of thousands have pou­red into the streets for pro­tests against Putin, cor­rup­ti­on, and repres­si­on. At first glance, the­se demons­tra­ti­ons may seem like the same oppo­si­ti­on pro­tests that kick off every time

[EMRAWI:] Contra #Zero Covid

Die Schrei­ben­den (4 Stück an der Zahl) arbei­ten alle im Gesund­heits­sek­tor. 1x Ärzt_​in für Inne­re Medi­zin, 1x Intensivpfleger_​in, 1x Onkologiepfleger_​in, 1x Notfallsanitäter_​in. Alle sind auf die eine oder ande­re Art täg­lich mit den Aus­wir­kun­gen von Covid19 kon­fron­tiert. Zu baga­tel­li­sie­ren ist nicht unser Ziel. Covid19 stellt uns alle vor immense Her­aus­for­de­run­gen

[EMRAWI:] Hausfriedensbruch bei den Bullen? – Prozessbegleitung

Frei­tag der 13. März 2020 wur­de wohl fast zum Hor­ror­sze­na­rio für den 64. Poli­zei­ab­schnitt am Nöld­ner Platz: Kaum war eine Kund­ge­bung von bösen, bösen Chao­ten vor dem „Sabot Gar­den“ für been­det erklärt wor­den, schon kam sie zur Wache, drang ein, und brach den Haus­frie­den, um sich in Win­des­ei­le alle Num­mern­schil­der