[FRN:] Querdenker planen Kundgebung am 1. Mai

Die­se Tak­tik, am ers­ten Mai Demons­tra­tio­nen anzu­mel­den und sich damit in der Tra­di­ti­on der gro­ßen revo­lu­tio­nä­ren und soli­da­ri­schen Arbeiter*innenbewegung zu sehen, wird mitt­ler­wei­le ger­ne kopiert. So pla­nen jetzt auch die Corona-Rebell*innen von Quer­den­ken eine Kund­ge­bung in Mün­chen zum 1. Mai. Read More

[FRN:] KonTra IAA – Gegenveranstaltung zur IAA

Das glo­ba­li­sie­rungs­kri­ti­sche Netz­werk Attac Deutsch­land, Attac Mün­chen und Attac Rosen­heim, die Initia­ti­ve „auto­frei leben!“, der BUND Natur­schutz in Bay­ern, Chan­ging Cities, das Insti­tut für sozi­al-öko­­­lo­­gi­­sche Wirt­schafts­for­schung (ISW), der Kurt-Eis­­ner-Ver­­ein für poli­ti­sche Bil­dung in Bay­ern, die Natur­freun­de Deutsch­lands sowie die Rosa-Luxe­m­­burg-Sti­f­­tung, sie alle wol­len sich nicht mit Autos beschäf­ti­gen son­dern mit

[FRN:] Germanwatch kritisiert das neue EU-Klimagesetz

Die For­de­rung der Umwelt­or­ga­ni­sa­ti­on bezieht sich auf ein ver­bes­ser­tes Kli­ma­ge­setz, wel­ches EU und Bun­des­re­gie­rung bis zur nächs­ten Zie­l­er­hö­hungs­run­de ab 2023 aus­ar­bei­ten sol­len. Kri­ti­siert wird dabei haupt­säch­lich das feh­len­de Enga­ge­ment für Kli­ma­schutz­maß­nah­men in Zusam­men­ar­beit mit Schwel­len­län­dern, sowie eine nicht aus­rei­chen­de Ziel­set­zung der Emis­si­ons­min­de­rung in Bezug auf das 1,5 Grad Limit. EU-Kommission,-Rat und Par­la­ment hat­ten zuvor den Kom­pro­miss geschlos­sen,

[FRN:] Bayerisch-chinesisches Frühlingsfest vergisst die Menschenrechte

Seit 10 Jah­ren fin­det das bay­e­­risch-chi­­ne­­si­­sche Früh­lings­fest schon statt – die­ses Mal vir­tu­ell. Das Event soll die Bezie­hung zwi­schen Deutsch­land und Chi­na stär­ken. Doch in die­sem Jahr steht die Ver­an­stal­tung in der Kri­tik. Die „Gesell­schaft für bedroh­te Völ­ker“ und der „Welt­kon­gress der Uigu­ren“ kri­ti­sie­ren die Betei­li­gung der baye­ri­schen Poli­ti­ker. Read

[FRN:] Sprachmittlung auf Augenhöhe. Ein Praxishandbuch (Serie 1002: CX – Corax – Kultur – Protur)

Viel wird über Inte­gra­ti­on gespro­chen, wenig über Sprach­mitt­lung. Die ist aber nötig, damit sich Men­schen, die neu nach Deutsch­land kom­men, ori­en­tie­ren kön­nen. Der Frie­dens­kreis Hal­le orga­ni­siert seit eini­gen Jah­ren das Pro­jekt ElKis. Im Rah­men des Pro­jek­tes wird Sprach­mitt­lung für Kin­der­gär­ten und Schu­len orga­ni­siert. Die gesam­mel­ten Erfah­run­gen wur­den in dem Buch

[FRN:] Abschiebung von Glaubensanhängern der Ahmadiyya nach Pakistan

Wäh­rend der ers­ten Wel­le der Coro­­na-Pan­­de­­mie wur­de für Geflüch­te­te aus Syri­en vor­über­ge­hend ein Abschie­be­stopp bewirkt, im Som­mer letz­ten Jah­res wur­de die­ser Abschie­be­stopp aber wie­der aus­ge­setzt und seit­dem wer­den auch nach Syri­en wie­der Men­schen aus Deutsch­land in ihr Her­kunfts­land abge­scho­ben. Genau­so wer­den auch die Asyl­an­trä­ge von Men­schen aus ande­ren Län­dern regel­mä­ßig

[FRN:] aktivistische Stimmen aus den Philippinen: Save Negros Island

Auf der Insel Negros in den zen­­tral-Phil­i­p­­pi­­nen fin­den gleich­zei­tig meh­re­re umwelt­schä­di­gen­de Pro­jek­te statt. Der Akti­vist Jedd von „Food-not-Bombs Baco­lod“ berich­tet davon, vom Wider­stand dage­gen und von der gefähr­de­ten Situa­ti­on radi­ka­ler Aktivist*innen auf den Phil­ip­pi­nen. Read More

[FRN:] Sebastian Striegel zum Ende vom Untersuchungsauschuss zum Anschlag in Halle (Serie 1005: CX – Corax – Politik – Makro)

Ver­gan­ge­nen Frei­tag leg­te der par­la­men­ta­ri­sche Unter­su­chungs­aus­schuss des Land­tags Sach­­sen-Anhalt zum Poli­zei­ei­satz vom 9. Okto­ber 2019 sei­nen Abschluss­be­richt vor. Damit endet vor­erst die par­la­men­ta­ri­sche Auf­ar­bei­tung des anti­se­mi­ti­schen, ras­sis­ti­schen und frau­en­feind­li­chen Anschlags von Hal­le. Aus dem Abschluss­be­richt geht her­vor, dass der rech­te Anschlag von Hal­le aus Sicht des Unter­su­chungs­aus­schus­ses kaum vor­her­seh­bar gewe­sen

[FRN:] Gedenkfeiern Ravensbrück und Uckermarck 2021

Am letz­ten Wochen­en­de, 17. und 18. April, fan­den die Gedenk­fei­ern zum 76, Jah­res­tag der Befrei­ung des ehe­ma­li­gen Frau­en­kon­zen­tra­ti­ons­la­gers Ravens­brück und des KZs für jun­ge Frau­en, Ucker­marck, statt. Es gab auch die­ses Jahr ein umfang­rei­ches Pro­gramm, online, das noch län­ger nach­hör­bar ist. Die Vor­be­rei­tung der Gedenk­fei­ern hat die Lager­ge­mein­schaft Ravens­brück und

[FRN:] Kein Schlussstrich! Henriette Quade zum Untersuchungsausschuss zum Anschlag in Halle (Serie 1005: CX – Corax – Politik – Makro)

Ein­ein­halb Jah­re nach dem anti­se­mi­ti­schen, ras­sis­ti­schen und frau­en­feind­li­chen Anschlag von Hal­le endet nun auch die par­la­men­ta­ri­sche Auf­klä­rungs­ar­beit. Der par­la­men­ta­ri­sche Unter­su­chungs­aus­schuss des Land­tags Sach­sen Anhalt, der den Poli­zei­ein­satz vom 9. Okto­ber 2019 unter­sucht hat, leg­te am Frei­tag den 16. April 2021 sei­nen Abschluss­be­richt vor. Dar­aus geht her­vor, dass der rech­te Anschlag

[FRN:] Die Erinnerung an Matthias Lüders – Rechte Kontinuitäten von den Baseballschlägerjahren bis Heute (Serie 999: CX – Corax – AntifaAntira)

Am 27. April 1993 starb Mat­thi­as Lüders an den Fol­gen eines neo-nazis­­ti­­schen Angriffs auf eine Dis­co in Obhau­sen. Drei Tage zuvor, am 24. April, hat­ten eine Grup­pe von rund 50 Neo-Nazis aus Hal­le und Bad Lauch­städt die Dis­ko­thek ange­grif­fen. Seit dem letz­ten Jahr orga­ni­sie­ren die Men­schen vom Kul­tur­zen­trum RATS in