[KgK:] Schwarz-Gelb will Polizeiwillkür in NRW gesetzlich verankern

Im Düs­sel­dor­fer Land­tag soll am kom­men­den Mitt­woch über einen von der schwarz-gel­­ben Lan­des­re­gie­rung vor­ge­leg­ten Geset­zes­ent­wurf für ein Ver­samm­lungs­ge­setz für Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len dis­ku­tiert wer­den. Auch wenn der Ent­wurf nach der Land­tags­sit­zung noch etli­che par­la­men­ta­ri­sche Insti­tu­tio­nen durch­lau­fen muss bevor das Gesetz beschlos­sen wer­den kann, ist die von CDU und FDP ein­ge­schla­ge­ne Rich­tung klar:

[KgK:] Die Gewinne der zehn Reichsten im Jahr 2020 „könnten für die Impfung aller bezahlen“

Laut einem Bericht von Oxfam wür­den die Gewin­ne, die die zehn reichs­ten Men­schen der Welt, dar­un­ter Jeff Bezos, Elon Musk und Bill Gates, im Jahr 2020 erwirt­schaf­tet haben, aus­rei­chen, um Impf­stoff für die gesam­te Welt zu finan­zie­ren. Dazu könn­ten die­se die durch die Pan­de­mie ver­ur­sach­te Zunah­me der Armut umkeh­ren. Für

[KgK:] Wirtschaften für Profite trotz Toten: Wen vertritt IG-Metall-Chef Hofmann?

Das Gespenst des Wirt­schafts­lock­downs scheint alle bür­ger­li­chen, libe­ra­len und kon­ser­va­ti­ven Kräf­te zu ver­ei­ni­gen, um vor den Gefah­ren für die “Wirt­schaft” zu dro­hen, soll­ten die nicht-essen­­ti­el­­len Betrie­be geschlos­sen wer­den, wie es unter ande­rem die Zero­Co­vid Initia­ti­ve for­dert. Nun sind es bei Wei­tem nicht nur die­se Kräf­te, die die Stim­me der Großunternehmer:innen

[KgK:] Telegram, Signal und Co. sind auch unsicher: So kannst du für wirklichen Schutz kämpfen

Whats­App hat bekannt gege­ben, dass sie Daten in Zukunft mit ihrem Mut­ter­kon­zern Face­book tei­len wer­den. Das hat für einen gro­ßen Auf­schrei unter den Nutzer:innen gesorgt und Vie­le haben die App deinstal­liert. Ver­ständ­lich, wenn man sich bewusst ist, was alles geteilt wird: die Tele­fon­num­mer, ob Nach­rich­ten gele­sen wur­den, wie lan­ge Nutzer:innen

[KgK:] Veranstaltung: Arbeiter*innen in der ersten Reihe – Feminismus in der Coronakrise

Arbei­te­rin­nen stan­den in den letz­ten Mona­ten in der ers­ten Rei­he des Kamp­fes gegen das Coro­­na-Virus in Kli­ni­ken und Pfle­ge­hei­men, in der Rei­ni­gung, den Super­märk­ten und der Lebens­mit­tel­ver­sor­gung, aber auch Zuhau­se in der Betreu­ung von Kin­dern. Die Bedin­gun­gen, unter denen sie dabei arbei­ten müs­sen, sind kata­stro­phal. Beson­ders schlimm war dabei oft­mals

[KgK:] Helios-Klinik Pforzheim rühmt sich für hohe Gewinne: Warnstreiks gegen Profitgier

Heli­os ist der größ­te pri­va­te Kran­ken­haus­kon­zern in Deutsch­land, mit unge­fähr 60.000 Beschäf­tig­ten. Mehr als ein Drit­tel von ihnen sind von den momen­ta­nen Tarif­ver­hand­lun­gen um den Kon­zern­ta­rif­ver­trag betrof­fen. In einer Stel­lung­nah­me der Heli­os-Kli­­nik Pforz­heim als Ant­wort auf die ver­gan­ge­nen Streiks im Dezem­ber wur­de kri­ti­siert, dass es ein schlech­ter Zeit­punkt wäre um

[KgK:] Gericht verbietet Berliner Volksentscheid für mehr Personal im Krankenhaus

„Ich bin empört, dass das Gericht die Auf­fas­sung ver­tritt, dass die auf Bun­des­ebe­ne fest­ge­leg­ten Pfle­ge­per­so­nal­un­ter­gren­zen die Per­so­nal­stan­dards in der Pfle­ge abschlie­ßend gere­gelt hät­ten. Gera­de in der Pan­de­mie wird deut­lich, wie unter­be­setzt – nicht nur in der Pfle­ge – im Kran­ken­haus gear­bei­tet wird. Das ist ein Schlag ins Gesicht für alle,

[KgK:] Wer ist denn bitte nicht für einen Wirtschafts-Lockdown!?

Die #Zero­­Co­­vid-Kam­­pa­­g­ne hat einen erfolg­rei­chen Start hin­ge­legt: In etwas mehr als einer Woche haben über 80.000 Men­schen den Auf­ruf unter­zeich­net und noch weit mehr Men­schen sind durch media­le Prä­senz und Dis­kus­sio­nen mit den zen­tra­len Vor­schlä­gen in Kon­takt gekom­men. Damit hat die Initia­ti­ve auch dazu bei­getra­gen, dass jetzt im gan­zen Land

[KgK:] #ZeroCovid und das Schicksal der Jugend

Die mör­de­ri­sche Pro­kras­ti­na­ti­on der Bun­des­re­gie­rung Wenn man sich als Student:in oder Schüler:innen die Pres­se­kon­fe­renz der Bun­des­kanz­le­rin und der Minis­ter­prä­si­den­ten der Län­der anhört, erweckt sie den Ein­druck, wir sei­en auf einem guten Kurs und die vor­ge­schla­ge­ne Stra­te­gie sei die kor­rek­te. Wenn wir uns aber an die ers­te „mil­de­re“ Pha­se der Pan­de­mie

[KgK:] #ZeroCovid und die Frage nach offenen Grenzen

Zero­Co­vid erhitzt die Gemü­ter und löst – end­lich mal wie­der – eine kon­tro­ver­se Debat­te aus, die nicht nur inner­halb der Lin­ken geführt wird. Eine gute Gele­gen­heit um die Spreu vom Wei­zen zu tren­nen. Die Initia­ti­ve für einen Wirt­schafts­lock­down ern­tet sowohl Zustim­mung als auch Kri­tik. Einer der wich­tigs­ten Kri­tik­punk­te ist die

[KgK:] Repression gegen Migrant:innen in Honduras: Biden setzt Trumps rassistische Migrationspolitik fort

Mit Trä­nen­gas und Knüp­pel­schlä­gen erleb­ten tau­sen­de Migrant:innen aus Hon­du­ras bereits am ver­gan­ge­nen Sonn­tag die Rea­li­tät der “neu­en” Migra­ti­ons­po­li­tik des frisch ver­ei­dig­ten US-Prä­­si­­den­­ten Joe Biden. Am 13. Janu­ar waren über 6.000 Men­schen aus San Pedro Sula in Hon­du­ras ihre Rei­se in die USA ange­tre­ten, um dem Hun­ger, der Arbeits­lo­sig­keit und dem

[KgK:] Aufatmen – zum Glück wurde Laschet gewählt?

Es wur­de wie erwar­tet knapp und es brauch­te zwei Wahl­gän­ge, um Armin Laschet zum neu­en Vor­sit­zen­den der CDU zu bestim­men. Vor der Wahl ord­ne­ten die Beobachter:innen den drei Kan­di­da­ten fol­gen­de Attri­bu­te zu: Armin Laschet, der Mer­­kel-Nach­­­fol­­ger mit dem Cre­do „Wei­ter so“, Nor­bert Rött­gen, der Außen­sei­ter mit fri­schem Wind, der die

[KgK:] Bidens Inaugurationsrede: Leere Worte und (neoliberale) Einheit

Kurz nach­dem die USA die Mar­ke von 400.000 Coro­­na­­vi­­rus-Toten erreicht hat­ten und von einem rechts­ge­rich­te­ten Sturm auf das Kapi­tol erschüt­tert wur­den, wur­de Joe Biden als Prä­si­dent ver­ei­digt. In einer dys­to­pi­schen Sze­ne tra­ten Politiker:innen der Demo­kra­ti­schen Par­tei, ein Pries­ter und Pro­mi­nen­te vor einem Feld von Flag­gen in einem hoch mili­ta­ri­sier­ten Washing­ton,