[Neue Debatte:] Andere Abhilfe contra Allmachtsfantasie

Wer jetzt noch applau­diert, dem muss der Vor­wurf gemacht wer­den, das Wesen des Föde­ra­lis­mus nie ver­stan­den zu haben, und dem muss vor­ge­wor­fen wer­den, dem Appell zur Eta­blie­rung dik­ta­to­ri­scher Struk­tu­ren zu fol­gen. Der Bei­trag Ande­re Abhil­fe con­tra All­machts­fan­ta­sie erschien zuerst auf Neue Debat­te. Read More

[Neue Debatte:] Statt der Grundrechte das “Gesetz” des behavioristischen Rattenexperiments

Zustim­mung zur Poli­tik wird nicht mehr auf dem Wege argu­men­ta­ti­ver Über­zeu­gungs­ar­beit her­ge­stellt, son­dern durch ‚Fait accom­pli’; Her­stel­len von Zustän­den, auf die man nicht anders als vor­ge­ge­ben reagie­ren kann. Der Bei­trag Statt der Grund­rech­te das “Gesetz” des beha­vio­ris­ti­schen Rat­ten­ex­pe­ri­ments erschien zuerst auf Neue Debat­te. Read More

[Neue Debatte:] Der letzte Mensch: Literarischer Reichtum in der Dystopie

Der apo­ka­lyp­ti­sche Sci­ence-Fic­­ti­on-Roman „Der letz­te Mensch“ ver­langt Geduld. Die­se Übung ist es wert, die heu­ti­gen Gewohn­hei­ten des Lesens in einem kri­ti­schen Licht zu beleuch­ten. Der Bei­trag Der letz­te Mensch: Lite­ra­ri­scher Reich­tum in der Dys­to­pie erschien zuerst auf Neue Debat­te. Read More

[Neue Debatte:] Straßen des Widerstands: Anhaltende Rebellion in Chile

Der Regie­rung mit ihrem Mili­tär und ihrer Poli­zei ist es nicht gelun­gen, die Stra­ßen des Wider­stands zurück­zu­er­obern. Die Bevöl­ke­rung von Sant­ia­go und ande­ren chi­le­ni­schen Städ­ten ist bereit, sich jeden Moment wie­der in Bewe­gung zu set­zen. Das ist der Grund, war­um die Auto­ri­tä­ten sich fürch­ten und mit zuneh­men­der Gewalt und Irra­tio­na­li­tät

[Neue Debatte:] Krieg und Coronoia

Es scheint, als sei­en die ers­ten Schrit­te der US-Admi­­nis­­tra­­ti­on in Sachen Kon­fron­ta­ti­ons­po­li­tik und mili­tä­ri­scher Dro­hung, die von den hie­si­gen trans­at­lan­ti­schen Gefolgs­leu­ten eupho­risch besun­gen wer­den, in ihrer har­ten Wäh­rung, dem Krieg, bei gro­ßen Tei­len des von der Coro­no­ia bene­bel­ten Publi­kums noch nicht so rich­tig erkannt wor­den. Der Bei­trag Krieg und Coro­no­ia

[Neue Debatte:] Der unkündbare Newsletter

Ich ver­mu­te, dass nie­mand unter uns ist, der behaup­ten wür­de, er bezie­he sei­ne Ener­gie aus der Steck­do­se. Wel­che Ener­gie aber ist es dann, die unser Herz schla­gen lässt? Woher kommt die­se Ener­gie und auf wel­che Wei­se sind wir mit ihr ver­bun­den? Der Bei­trag Der unkünd­ba­re News­let­ter erschien zuerst auf Neue

[Neue Debatte:] Woher kommt der Mangel an Strategien?

Die­je­ni­gen, die in eine neue, für sie unbe­kann­te Welt auf­bre­chen, füh­ren einen gro­ben Kom­pass mit sich, um sich zu ori­en­tie­ren und Wid­rig­kei­ten zu über­ste­hen. Jene, die in einem funk­tio­nie­ren­den Sys­tem auf­wach­sen, beherr­schen die Tech­nik der Rou­ti­ne exzel­lent, ver­sin­ken aber men­tal in der Sys­tem­im­ma­nenz. Der Bei­trag Woher kommt der Man­gel an

[Neue Debatte:] Der vergessene Krieg in Afghanistan

Seit 20 Jah­ren ist Deutsch­land am Krieg in Afgha­ni­stan betei­ligt – die­ser Sün­den­fall der Nach­kriegs­ge­schich­te inter­es­siert heu­te kaum jeman­den mehr. Anfang März wur­de im Bun­des­tag erneut über das Man­dat zum Afgha­ni­stan­krieg debat­tiert und ent­schie­den. Der Bei­trag Der ver­ges­se­ne Krieg in Afgha­ni­stan erschien zuerst auf Neue Debat­te. Read More

[Neue Debatte:] #keinzustand: Die Zerstörung der Psyche

Angst belas­tet die Psy­che, ver­ur­sacht Stress und macht krank. Der Zwang, sich von ande­ren Men­schen fern­zu­hal­ten, wider­spricht zudem der mensch­li­chen Natur. Beim Pod­cast Rei­ner Wein spricht die Kli­ni­sche Psy­cho­lo­gin Eli­sa­beth May­er­weck über die kata­stro­pha­len psy­chi­schen Fol­gen, die durch die Anti-Coro­­na-Maß­­nah­­men vor allem bei Kin­dern ver­ur­sacht wer­den. Der Bei­trag #kein­zu­stand: Die

[Neue Debatte:] Methodik der Freiheit: Erkennen. Suchen. Seinen Weg gehen!

Der Inhalt eines Lebens erhält sei­ne Form durch die Metho­dik. Sie ist kenn­zeich­net durch das Erken­nen des Selbst, die Suche nach einem Platz und den Weg, der gegan­gen wird. „Ein Mensch, der einem ande­ren die Frei­heit raubt, ist ein Gefan­ge­ner des Has­ses, er ist ein­ge­sperrt hin­ter den Git­tern von Vor­ur­teil