[perspektive:] Heftige Proteste gegen faktisches Abtreibungsverbot in Polen

Eine neue pol­ni­sche Gesetz­ge­bung zwingt Schwan­ge­re nun, Schwan­ger­schaf­ten auch dann fort­zu­set­zen, wenn es kei­ne Über­le­bens­chan­ce für das Kind gibt. Allein Ver­ge­wal­ti­gung, Inzest oder Lebens­ge­fahr kön­nen als Grün­de für einen Schwan­ger­schafts­ab­bruch gel­tend gemacht wer­den – ein fak­tisch abso­lu­tes Ver­bot. Die Wut der Frau­en, die seit Jahr­zehn­ten für siche­re Abtrei­bun­gen kämp­fen, bekam

[KgK:] Der Frauenmarsch 1956

Strij­dom, du hast dich an die Frau­en gewagt, du hast einen Stein ins Rol­len gebracht. So geht das Lied, das zu die­sem his­to­ri­schen Anlass kom­po­niert wur­de. Mit­te 1956 gab es bereits Plä­ne für den Marsch nach Pre­to­ria, und die Föde­ra­ti­on Süd­afri­ka­ni­scher Frau­en (FSAW) hat­te schrift­lich dar­um gebe­ten, dass sich J.G.

[ak:] »Näher an den sozialen Bewegungen«

Die Bewe­gung zum Sozia­lis­mus gewinnt die Prä­­si­­den­t­­schafts- und Par­la­ments­wah­len in Boli­vi­en deut­lich Ges­tern Abend, am 23. Okto­ber, hat Sal­va­dor Rome­ro, Prä­si­dent des Obers­ten Wahl­ge­richts (TSE), die offi­zi­el­len Wahl­er­geb­nis­se der Prä­­si­­den­t­­schafts- und Par­la­ments­wah­len in Boli­vi­en bekannt­ge­ge­ben. Bei einer his­to­ri­schen Wahl­be­tei­li­gung von 88,4 Pro­zent hat die Bewe­gung zum Sozia­lis­mus (Movi­mi­en­to al Socia­lis­mo,

[perspektive:] Bundesweite Demonstration gegen PKK-Verbot geplant

Für den 21. Novem­ber pla­nen zahl­rei­che lin­ke und migran­ti­sche Orga­ni­sa­tio­nen eine bun­des­wei­te Demons­tra­ti­on unter dem Mot­to „Unse­re Uto­pie gegen ihre Repres­si­on“ in Köln. Anlass für die Demons­tra­ti­on ist das seit 27 Jah­ren bestehen­de Ver­bot der kur­di­schen Arbei­ter­par­tei (PKK) in Deutsch­land. Seit dem 26. Novem­ber 1993 sind alle Akti­vi­tä­ten der kur­di­schen

[Freiheitsliebe:] CDU Berlin – Auf Kriegsfuß mit arabischen Familien und dem Grundgesetz

Die CDU Ber­lin hat ein neu­es The­ma für sich ent­deckt, den Kampf gegen soge­nann­te ara­bi­sche Fami­li­en­clans. Um die­se und ihre ver­meint­lich kri­mi­nel­len Netz­wer­ke zu zer­schla­gen, sol­len Grund­rech­te ein­ge­schränkt und ver­meint­li­che Clan­mit­glie­der schi­ka­niert wer­den. Wie genau mit soge­nann­ten ara­bi­schen Clans umge­gan­gen wer­den soll, beschreibt die Par­tei in einem Akti­ons­plan. Die CDU

[FRN:] Die Verdammten dieser Erde und ihre rassistischen Unterdrücker: Kolonialismus (Serie 323: Grenzenlos)

Vor­trä­ge von Franz,Geschichte und Täter der deut­schen und euro­päi­schen Kolo­ni­al­ver­bre­chen, Bern­hard Wad­­le-Rohe, bis­her meist geschei­ter­ten Initia­ti­ven zu Straßenumbenennungen,in der Ver­an­stal­tungs­rei­he * Erin­nern heißt kämp­fen* des OAT, Offe­nes Anti­fa Tref­fen im JUZ am 23.Okt 20 Read More

[LCM:] Pforzheim: Islamophobe Hetzer nicht willkommen

Pforz­heim ist an sich eine sehr schö­ne Stadt. Nicht unbe­dingt archi­tek­to­nisch, da über­wiegt dann doch eher die Beton­tris­tesse der Fünf­zi­ger. Aber die­se Stadt bie­tet weit mehr Viel­falt und Kul­tur, als ihr oft zuge­stan­den wird. Da fin­den sich die Student*innen der ver­schie­de­nen Hoch­schu­len, die Punks, eine leben­di­ge Knei­­pen- und Club­sze­ne. Auch

[KgK:] Die turbulenten 1950er Jahre in Südafrika – Frauen als herausfordernde Aktivistinnen

In den 1950er Jah­ren begann die zuneh­mend repres­si­ve Poli­tik der Regie­rung eine direk­te Gefahr für alle far­bi­gen Men­schen zu wer­den. Es kam zu einer kämp­fe­ri­schen Gegen­wehr durch eine Wel­le zahl­rei­cher poli­ti­scher Aktio­nen von Schwar­zen. Die 1950er Jah­re erwie­sen sich zwei­fel­los als ein tur­bu­len­tes Jahr­zehnt. Wir wer­den sehen, dass Frau­en bei

[UG-Blättle:]Zur Funktion des Dialekts im Schweizer Film

Der Dia­lekt schafft Nähe und Ver­traut­heit, er ver­mit­telt Iden­ti­tät, ähn­lich der im Schwei­zer Film fast all­ge­gen­wär­ti­gen Land­schaft. Als Bestand­teil der Geis­ti­gen Lan­des­ver­tei­di­gung trug die Mund­art im Zwei­ten Welt­krieg dazu bei, sich gegen­über dem all­mäch­ti­gen Feind sprach­lich abzu­gren­zen. Read More

[perspektive:] EU-Grenzsoldaten „Frontex“ drängen schiffsbrüchige Geflüchtete immer wieder auf das offene Meer ab

Die euro­päi­schen Außen­gren­zen, vor allem das Mit­tel­meer sind ein Mas­sen­grab. Allein die­se Woche star­ben min­des­tens 20 Men­schen beim Ver­such der Über­fahrt in Rich­tung Euro­pa. Hier ran ist nach neu­en Recher­chen offen­bar auch die EU-Grenz­agen­tur „Fron­tex“ betei­ligt. Mit ille­ga­len „Push­backs“ treibt sie schiffs­brü­chi­ge Geflüch­te­te auf das offe­ne Meer hin­aus, anstatt sie

[de.indymedia:] [BUNDESWEITER AUFRUF] Heraus zur Internationalen Aktionswoche vom 01. – 08. November 2020

Wir wer­den nicht län­ger zuse­hen, wie sie ver­su­chen unse­re Hoff­nung zu ersti­cken und rufen zwi­schen dem 1. und 8. Novem­ber zu einer Woche des inter­na­tio­na­len Wider­stan­des auf. Wir wis­sen, dass der Kampf gegen den Faschis­mus und für eine ande­re Welt nur ver­eint zum Sieg geführt wer­den kann. Lasst uns gemein­sam

[de.indymedia:] Corona-Lagebericht vom Dannenröder Wald

Kar­ten auf den Tisch: Wie ist die Coro­­na-Situa­­ti­on vor Ort? Auf eine kur­ze Zusam­men­fas­sung der Kon­zep­te inner­halb der Beset­zung sowie der Offen­le­gung zwei­er Kon­takt­fäl­le wird vor allem die Poli­zei ermu­tigt, es eben­falls mal mit der Stra­te­gie „maxi­ma­le Trans­pa­renz“ zu ver­su­chen. Was soll schon schief gehen? Read More

[de.indymedia:] [LE] Demo 31.10. – Gegen den Staat und seine Gesetze – Nieder mit der Repression

Am 31.10. demons­trie­ren wir unse­re Feind­schaft gegen den Staat. Wir wol­len zei­gen, dass uns sei­ne Repres­si­on zwar ein­schüch­tern, schre­cken und ängs­ti­gen kann, nicht aber dazu führt, das wir uns klein machen und weg­du­cken, wenn wie­der ein­mal nach denen geschla­gen wird, die aller Mise­re und Wider­stän­de zum Trotz anhal­tend für eine