[perspektive:] Zahl der BAföG-Beziehenden sinkt schon wieder – viele Studierende müssen jobben

BAföG soll Schü­le­rIn­nen in Aus­bil­dung oder Stu­die­ren­den dabei hel­fen, ihre Aus­bil­dung oder ihr Stu­di­um zu finan­zie­ren – auch wenn sie aus einem ärme­ren Haus­halt kom­men. Doch seit sie­ben Jah­ren sinkt die Zahl der­je­ni­gen, die BAföG bezie­hen. Die Gewerk­schaft Erzie­hung und Wis­sen­schaft (GEW) for­dert eine bal­di­ge Reform, um Stu­die­ren­de bes­ser zu

[KgK:] Hiroshima und Nagasaki: Die Atombomben, die die Hegemonie der USA in der Welt begründeten

Am 16. Juli 1945 führ­te die USA den ers­ten Atom­waf­fen­test in der Wüs­te von Ala­mog­ordo (New Mexi­co, USA) durch. Am 6. und 9. August des­sel­ben Jah­res warf sie die ers­ten Atom­bom­ben auf die Städ­te Hiro­shi­ma (im Wes­ten Japans) und Naga­sa­ki (an der Süd­west­küs­te von Kyus­hu, Japan) ab. Bom­be von Hiro­shi­ma

[FRN:] Wie man Desinfektionsmittel als Arznei verkauft (Serie 347: Mittagsmagazin)

Am 17. Juni hat­ten wir anhand des Bei­spie­les des Geist­hei­lers Ali Erhan dar­über berich­tet wie das Ver­brei­ten von Ver­schwö­rungs­theo­rien auch dem Ver­trieb nicht zuge­las­se­ner Arz­nei­mit­tel die­nen kann berich­tet. Dar­auf hat sich Ari­bert Derck­sen bei radio Dreyeck­land gemel­det, der seit Jah­ren Quack­sal­bern und ande­ren Betrü­gern nach­geht. Er hat uns auf das

[FRN:] Die Architektur der Widerstandsdelikte wurde auf den Kopf gestellt (Serie 347: Mittagsmagazin)

Wäh­rend in ande­ren Län­dern nach dem Tod von Geor­ge Floyd über­trie­be­ne und ras­sis­ti­sche Poli­zei­ge­walt The­ma ist, domi­niert in Deutsch­land die angeb­lich stei­gen­de Gewalt gegen Polizist*innen die öffent­li­che Dis­kus­si­on. Angeb­lich nimmt sie stän­dig zu, wofür sowohl ein­zel­ne Ereig­nis­se als Beleg ins Feld geführt wer­den als auch Poli­zei­li­che Kri­mi­nal­sta­tis­tik. Dabei wur­den die

[labournet:] Am 8.8.20 laut gegen Reuls Sicherheitspolitik: Forum gegen Polizeigewalt und Repression

“Min­des­tens zehn Men­schen star­ben in NRW in den letz­ten drei Jah­ren durch Poli­zei­ku­geln. In die­sen Fäl­len prä­sen­tiert die Poli­zei fast immer die glei­che Geschich­te: Die Beamt*innen sei­en ange­grif­fen wor­den und hät­ten in Not­wehr schie­ßen müs­sen, eine ande­re Ent­schär­fung der Situa­ti­on sei nicht mög­lich gewe­sen. So auch im Juni 2019, als

[gG:] [B] Militante Reaktion auf die Besetzung des Schillerkiez‘

Wir sind als klei­ne Grup­pe letz­te Nacht los­ge­zo­gen, um an drei Orten Vono­­­via-Autos fahr­un­taug­lich zu machen. Mit Stei­nen haben wir für den Werk­statt­be­such gesorgt. Das ist eine Reak­ti­on auf den seit ges­tern lau­fen­den Räu­mungs­ein­satz des Syn­di­kat. SPD, LINKE, GRÜNE und ihre Scher­gen haben sich dazu ent­schlos­sen, für die mor­gen ange­setz­te

[perspektive:] Ex-König Juan-Carlos I. flieht aus Spanien – dort wird gegen ihn wegen Korruption ermittelt

Der frü­he­re spa­ni­sche König Juan Car­los I. hat sein Land ver­las­sen. Zeit­gleich läuft gegen ihn ein Kor­rup­ti­ons­ver­fah­ren in Spa­ni­en. Er soll 100 Mil­lio­nen Euro vom sau­di­schen König erhal­ten haben – spä­ter über­wies er angeb­lich der deut­schen Unter­neh­me­rin Corin­na zu Sayn-Witt­gen­stein-Sayn einen Anteil von 65 Mil­lio­nen Euro. Bis­her ist sein Auf­ent­halts­ort

[gG:] (B) don’t touch it, sonst klatscht dit

In Soli­da­ri­ta­et mit der akut rae­u­mungs­be­droh­ten Liebig34 haben wir in der Nacht auf den 22.07. den Pado­­vicz-Kom­­plex ange­grif­fen. Auch wenn die Fir­ma Pado­vicz (inklu­si­ve Pri­vat­adres­se und Anwaelt*innen) seit eini­ger Zeit unter Poli­zei­schutz steht, kön­nen die Cops nicht alle schüt­zen, die mit Pado­vicz Gescha­ef­te machen. Eini­ge die­ser Zie­le hat es jetzt

[labournet:] Regensburg: Ca 25 streikende Bauarbeiter besetzen Kräne bis sie ihr vom italienischen Auftraggeber endlich Geld bekommen – und erfahren viel Solidarität

“Drei strei­ken­de Bau­ar­bei­ter haben in Regens­burg die Nacht auf Krä­nen ver­bracht. Am Don­ners­tag wol­len sie und ihre rund 20 Kol­le­gen erneut auf der Bau­stel­le gegen die aus­blei­ben­de Bezah­lung pro­tes­tie­ren. “Sie wol­len den Streik erst been­den, wenn sie Geld bekom­men”, sag­te eine Poli­zei­spre­che­rin. Auf der Bau­stel­le im Regens­bur­ger Stadt­teil Königs­wie­sen haben

[FRN:] Gleicher Schutz auch für Geflüchtete – Leave no one behind (Serie 323: Grenzenlos)

* Geflüch­te­te in Zei­ten von Coro­na * Inter­net Online Som­mer­ta­gung des Flücht­lings­rats BW am 4.Juli 2020: Vor­trä­ge, Berich­te, Stel­lung­nah­men und Dis­kus­si­on mit Isaren Igbi­no­ba * poli­ti­scher Akti­vist gegen staat­li­chen Ras­sis­mus * Seán McGin­ley * Flücht­lings­rat Baden-Wür­t­­te­m­­berg und Rex Osa * Refugees4Refugees * Mode­ra­ti­on Jana Pfeif­fer * Flücht­lings­rat BW u.a. zur

[labournet:] „Beirut, wie wir es kennen, gibt es nicht mehr“. Beiruts Zerstörung – eine Explosion, ein korruptes System, der Ruf nach unabhängiger Untersuchung – und nach Spenden

„… Die liba­ne­si­sche Regie­rung hat einen zwei­wö­chi­gen Aus­nah­me­zu­stand für Bei­rut aus­ge­ru­fen. Wie Infor­ma­ti­ons­mi­nis­ter Manal Abdel Samad ankün­dig­te, wur­de die Ver­ant­wor­tung für die Sicher­heit in der Haupt­stadt mit sofor­ti­ger Wir­kung der Armee über­tra­gen. Die Regie­rung wies die Mili­tär­füh­rung an, die für das Unglück ver­ant­wort­li­chen Beam­ten unter Haus­ar­rest zu stel­len. Das gel­te

[ISO:] Ein Blick auf IRANISCHE KRISE(N) und ihre Hintergründe

Die US-San­k­­ti­o­­nen, der Nie­der­gang der Ölprei­se und nicht zuletzt die Coro­­na-Pan­­de­­mie tref­fen das Leben der unte­ren und mitt­le­ren Schich­ten der ira­ni­schen Gesell­schaft sehr hart und for­dern enor­me mensch­li­che Opfer und mate­ri­el­le Schä­den. Ein Regime, das sich selbst in einen reli­giö­sen und den heu­ti­gen Rea­li­tä­ten sehr fer­nen Glau­bens­ko­dex ein­sperrt, manö­vriert sich